Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Angelika Rodatus
Angelika Rodatus

Zauberworte bewusst einsetzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
Sie befinden sich hier: Startseite > Expertenecke
Die Experten-Ecke auf business-best-practice.de


Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …
Friederike Becker-Lerchner
Friederike Becker-Lerchner
Liebe Betriebsrätin, lieber Betriebsrat,

Lügen haben immer einen faden Beigeschmack. Dennoch neigen viele Menschen zu Lügen. Nach neuesten Erkenntnissen tun sie es immer öfter und immer hemmungsloser. Das ist sicherlich nicht begrüßenswert.

Trotzdem: Manchmal bleibt Arbeitnehmern gar nichts anderes übrig. Viele Arbeitgeber setzen ihre Beschäftigten zum Teil derart unter Druck, dass diese keinen anderen Ausweg wissen. Um eine schlechte Reputation zu vermeiden, greifen sie auf eine Notlüge zurück.

Noch mehr Lügen werden übrigens beim Abschluss von Arbeitsverhältnissen notwendig. Schließlich wollen die Arbeitgeber möglichst viel über ihre Kandidaten erfahren. Dabei geht ihr Wissensdrang allerdings häufig zu weit. Die Folge dessen ist jedoch von Vorteil für die Bewerber: Stellt der Arbeitgeber eine verbotene Frage, dürfen sie lügen.

Im Hinblick auf Lügen im Arbeitsverhältnis gilt am Ende nur eins: Lügen haben kurze Beine. Meistens fliegen sie irgendwann auf. Spätestens ab dann ist die Stimmung schlecht.

Als Betriebsrat sollten Sie sich für eine redliche Umgangsweise untereinander einsetzen. Plädieren Sie für Offenheit und Transparenz. So werden Lügen überflüssig und Sie ersparen sich und allen viel Ärger.

Mit besten Grüßen

Friederike Becker-Lerchner
Chefredakteurin von Urteilsdienst für den Betriebsrat

diesen Beitrag weiterempfehlen
diesen Beitrag drucken


Führungswissen für die AssistentinFührungswissen für die Assistentin
So unterstützen, entlasten und vertreten Sie Ihren Vorgesetzten kompetent und souverän

In zahlreichen Übungen erhalten Sie Hilfestellungen zu folgenden Themen:

  • Sicher und verantwortlich mit der „geliehenen Macht” des Chefs agieren
  • Feedback geben, knifflige Situationen meistern, Konflikte lösen
  • Aufgaben sondieren, Sachverhalte klären, Leistungen einfordern
  • Als Mittlerin verschiedene Interessen geschickt unter einen Hut bringen
  • Besprechungen und Meetings gut planen und nachbereiten



Überzeugen, motivieren und delegieren im Auftrag des Chefs– Jetzt anmelden!



Diese aktuellen News & Tipps für Führungskräfte, Leiter und Manager könnten Sie interessieren:
Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager

 

E-Mail-Newsletter: Reden und präsentieren aktuell

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – das gilt keinesfalls im Berufsleben. Wer sich gekonnt in Szene setzen und sein Anliegen erfolgreich „rüberbringen“ kann, ist eindeutig im Vorteil. Und auch im Privatleben gibt es zahlreiche Situationen, wo Ihre rhetorischen Fähigkeiten gefragt sind: beispielsweise im Vereinsleben, aber auch bei wichtigen familiären Ereignissen.

„Reden und präsentieren aktuell“ hält jeden Mittwoch geldwerte Rhetorik-Tipps, pfiffige PowerPoint-Ideen, aktuelle Etikette-Empfehlungen sowie zeitgemäße Zitate für Sie bereit – damit Ihre nächste Rede, Ihre nächste Präsentation ein Bombenerfolg wird.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager:

Weitere Experten-Meinungen:



Marketing & Trends:


Lesen Sie außerdem:



Selbstständige & Unternehmer:


Lesen Sie außerdem:



Kommunikation & Management:


Lesen Sie außerdem:





Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory