Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Gerhard Schneider
Gerhard Schneider

Stilles Örtchen

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: Geprüfte Korrespondenz-Expertin

 
Sie befinden sich hier: Startseite > Expertenecke
Die Experten-Ecke auf business-best-practice.de


Was ziehen Sie an, wenn klare Vorgaben fehlen?
Rainer Wälde
Rainer Wälde
Kleidungsregeln und Dresscodes sind ein Dauerbrenner: Was ziehen Sie an, wenn klare Vorgaben fehlen? Im Deutschen Knigge-Rat haben wir ausführlich über die „geheimen Codes“ im Berufsalltag diskutiert: Wer in der Arbeitswelt punkten will, sollte nicht nur die fachliche Kompetenz mitbringen, sondern auch die Verhaltensregeln beherrschen.

Meine Kollegin Nandine Meyden berichtete von „Problembären“, die beruflich top sind und dennoch bei neuen Kontakten die sozialen Feinheiten missachten, weil sie die „Codes“ dieser Gruppe nicht kennen. Mal sind es grobe „Schnitzer“, mal banal erscheinende Details, die sich als Karrierekiller oder Stolpersteine erweisen. „Doch wer die Schlüsselpunkte nicht kennt, kann sie auch nicht sehen“, betont die Berliner Kollegin.

Was vielen Mitarbeitern nicht bewusst ist: Sie sind Teil der Firmenidentität. Jeder einzelne agiert als Botschafter des Ganzen. In ihrem aktuellen Buch listet Nandine Meyden zahlreiche „Karrierekiller“ auf und legt den Finger in so manche Wunde: „Anzug ohne Inhalt“ nennt sie Menschen, die es schaffen, im ersten Moment zu blenden. Jedoch merkt man schnell, dass es sich um „Blender“ handelt, denen Charakter, Format und Know-how fehlt.

Die Fauxpas passieren täglich – auf allen Hierarchie-Ebenen. Vielleicht erinnern Sie sich an das Foto von Barack Obama, das 2009 bei seinem Besuch im Konzentrationslager Buchenwald aufgenommen wurde: Der US-Präsident gemeinsam mit einem jüdischen Überlebenden. Ein Bild der Betroffenheit, bis auf einen kulturellen Fehler: Obama hat beide Hände in den Hosentaschen vergraben. Ein körpersprachlicher „Code“, der in unserer Kultur als „Wurstigkeit“, als fehlender Respekt gedeutet wird. An diesem Ort sicherlich das falsche Signal.

Wir sprechen uns im Deutschen Knigge-Rat dafür aus, eine praktische Vereinbarung unter Kollegen zu treffen: „Du darfst mir sagen, wenn dir etwas an mir negativ auffällt“. Und wir ermutigen dazu, professionelle Unterstützung zu suchen: Der große Knigge hält Sie auf dem Laufenden. Auch ein Experte von außen kann helfen, die blinden Flecken sichtbar zu machen und unbekannte Codes zu entdecken.

Mit herzlichen Grüßen

Rainer Wälde
Herausgeber von Der große Knigge

diesen Beitrag weiterempfehlen
diesen Beitrag drucken


Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Andere haben sich bereits für Sie den Kopf zerbrochen ...

... und Sie dürfen jetzt mit einer perfekten Reden, einer mitreißenden Ansprachen oder einer begeisternden Präsentationen glänzen. Um dann den begeisterten Applaus zu ernten.

Denn mit Hilfe der über 397 professionelle Vorlagen und unzähligen Zitaten zu jedem Redeanlass, setzen Sie Akzente, die begeistern.


Testen Sie jetzt Die BESTEN Reden von A bis Z



Diese aktuellen News & Tipps für Führungskräfte, Leiter und Manager könnten Sie interessieren:
Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager

 

E-Mail-Newsletter: Management intern

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager:

Weitere Experten-Meinungen:



Marketing & Trends:


Lesen Sie außerdem:



Selbstständige & Unternehmer:


Lesen Sie außerdem:



Kommunikation & Management:


Lesen Sie außerdem:





Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory