Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Rainer Wälde
Rainer Wälde

Was ziehen Sie an, wenn klare Vorgaben fehlen?

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: Geprüfte Korrespondenz-Expertin

 
Sie befinden sich hier: Startseite > Management-Wissen für Führungskräfte > Zielvereinbarung

So vereinbaren Sie Ziele, die mit Begeisterung verfolgt werden!

Das Vereinbaren von Zielen ist eines der wichtigsten Führungsinstrumente. Denn so stellen Sie als Führungskraft sicher, dass Ihre Mitarbeiter und deren Projekte auch wirklich "in die richtige Richtung" gehen.

Damit Sie jede Möglichkeit der Zielvereinbarung optimal nutzen, haben wir für Sie eine Praxis-Checkliste zusammengestellt, mit der Sie optimal vorbereitet in Ihr nächstes Zielvereinbarungs-Gespräch gehen können. Selbst dann, wenn die Zeit zur Vorbereitung des Gesprächs aus irgendwelchen Gründen denkbar knapp sein sollte!


Vorbereitung
Bevor Sie in das Gespräch mit Ihrem Mitarbeiter gehen, legen Sie folgende Punkte fest:

  • Worüber möchten Sie im Einzelgespräch mit dem Mitarbeiter konkret sprechen?
  • Welches Ergebnis möchten Sie erreichen?
  • Welche Probleme könnte er mit neuen Zielen haben?
  • Welche hatte er mit den im letzten Jahr vereinbarten?
  • Was sind mögliche Motive, um die Ziele zu erreichen - oder nicht erreichen zu wollen?
  • Welche konkreten Maßnahmen möchten Sie vereinbaren?

Gesprächsbeginn
Beginnen Sie Ihr Gespräch mit ehrlich gemeintem Lob! Besprechen Sie dann die im letzten Jahr vereinbarten Ziele:

  • Wurden alle Ziele erreicht?
  • Welche wurden verpasst? Welche übertroffen?
  • Halten Sie die Gründe für die Nichterreichung schriftlich fest und fixieren Sie, durch welche konkreten Maßnahmen eine Zielverfehlung in Zukunft vermieden werden kann.

Gesprächsverlauf
Nun ist es an der Zeit, über die neuen Ziele zu sprechen. Fragen Sie Ihren Mitarbeiter zunächst, welche Ziele er sich selber setzen möchte.

  • Danach stellen Sie Ihre Vorstellungen und Wünsche vor.
  • Begründen Sie diese Zielsetzung. Warum ist sie wichtig für das Unternehmen, den Mitarbeiter, die Abteilung, etc.
  • Differieren Ihre beiden Vorstellungen, müssen Sie einen Konsens finden. Drängen Sie kein Ziel auf.
  • Planen Sie also ggfs. eine längere Diskussion ein, um den Konflikt zu lösen.
  • Nur im Notfall greifen Sie zu einem Kompromissvorschlag.

Der letzte Schritt
Zu guter Letzt überprüfen Sie gemeinsam, ob die Ziele realistisch sind und klar formuliert wurden (also von beiden Seiten auch gleich verstanden werden). Sind die Ziele

  • wirklich erreichbar (andernfalls resigniert der Mitarbeiter)
  • objektiv an Meilensteinen festzumachen
  • klar und deutlich formuliert
  • sachlich begründet
  • schriftlich festgehalten und in Zwischenziele unterteilt? (Gerade bei der Vereinbarung von großen Zielen sind Zwischenziele erforderlich, um gegebenenfalls korrigierend eingreifen zu können.)

Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche
Bewertung
4 Sterne
bei 3 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Beitrag twittern    Beitrag bei XING posten


Dieser Beitrag wurde gesponsert von: Führungskraft aktuell

So werden Sie ein erfolgreicher Chef und empfehlen sich für größere Aufgaben

Erfolgreich wird, wer andere erfolgreich macht. Als Führungskraft brauchen Sie also eine Doppelstrategie, um sich und Ihre Mitarbeiter zum Erfolg zu führen.

Was aber macht aus einer „normalen“ Führungskraft eine besonders erfolgreiche Führungskraft?

Es ist die Fähigkeit,
  • Teams zu formen, die miteinander statt gegeneinander arbeiten ...
  • andere Menschen für sich zu gewinnen und funktionierende Netzwerke zu bilden ...
  • schwierige Gespräche im Konsens zu führen und Kritik so anzubringen, dass sie den Gesprächspartner anspornt statt demotiviert ...
  • Problem-Mitarbeiter einzubinden und deren spezielle Fähigkeiten für das Unternehmen nutzbar zu machen ...
  • auch in schwierigen Situationen den Überblick und einen kühlen Kopf zu bewahren und so das unbegrenzte Vertrauen von eigenen Vorgesetzten, Mitarbeitern, Partnern, Kunden und Lieferanten zu finden ...
Der neue Informationsdienst Führungskraft aktuell geht speziell auf Ihre Bedürfnisse als Führungskraft ein und gibt Ihnen die Sicherheit, sich im Umgang mit Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten stets richtig zu verhalten: nämlich informiert, zielgerichtet und karriereorientiert.

Lesen Sie hier mehr über „Führungskraft aktuell“

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „14-Tage-Gratis-Test“


Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager:


Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory