Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Rainer Wälde
Rainer Wälde

Was ziehen Sie an, wenn klare Vorgaben fehlen?

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
Sie befinden sich hier: Startseite > Personal & Führung

Personal intern

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

E-Mail:

News, Tipps und Praxishilfen für
Personalverantwortliche, Unternehmer & Führungskräfte


A–Z-Sortierung optimieren: So vermeiden Sie Fehler bei der alphabetischen Ordnung Ihrer Adressen


Seminare

Links

News / Tipps
im RSS-Feed


Ratgeber im Shop

Leider wurde kein Beitrag gefunden.

Test:

Wie Burnout gefährdet sind Sie?
Donnerstag, 14. Dezember 2017 



Diese 5 Mobbing-Formen sollten Sie kennen
Bewertung 3 Sterne bei 74 Bewertungen

Mobbing oder Bossing kann in verschiedenen, meist sehr subtilen Formen erfolgen. Zum größten Teil ist der Nachweis des Mobbings oder Bossings sehr schwer zu führen.

Tipp des Praxishandbuchs Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber: Die in der Praxis häufigsten Mobbing-Formen sind:
  1. Mobbing durch Missachtung
    Dem Gemobbten werden Informationen vorenthalten. Er wird beschimpft und angeschrien, ständig kritisiert und unterbrochen.

  2. Mobbing durch Intrigen
    Unter den Mitarbeitern werden Intrigen geschmiedet – der Einzelne wird lächerlich gemacht.

  3. Mobbing durch Degradierung oder Überforderung
    Ein Mitarbeiter wird „kaltgestellt“. Die attackierte Person wird demontiert und als Versager dargestellt, dem die fachlichen Voraussetzungen fehlen. Nicht die Arbeit und das Ergebnis stehen im Vordergrund. Der Kollege soll als Belastung für den Rest der Belegschaft erscheinen.


 Lesen Sie hier den gesamten Beitrag

weitere Tipps zu
Personal & Führung
diesen Beitrag weiterempfehlen
diesen Beitrag drucken

Viele Überstunden machen depressiv

Das fanden britische (University College, London) und finnische Forscher (Institut für Arbeitsmedizin, Helsinki) in einer Studie heraus: Wer über einen langen Zeitraum hinweg regelmäßig Überstunden macht, trägt ein höheres Risiko für Depressionen.

Führungskraft aktuell-Hintergrundwissen:Die Studie ergab konkret:


 Lesen Sie hier den gesamten Beitrag

weitere Tipps zu
Personal & Führung
diesen Beitrag weiterempfehlen
diesen Beitrag drucken

Was Sie über Whistleblowing als Arbeitgeber wissen müssen

Ohne Whistleblowing wären einige Skandale der letzten Jahre nicht an die Öffentlichkeit geraten, beispielsweise beim Thema Gammelfleisch oder Datenschutz.

Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber-Hintergrundwissen: Whistleblower sind Personen, die Kontroll-, Aufsichtsoder Strafverfolgungsbehörden auf illegale Handlungen, Missstände und Gesetzesverstöße in ihrem Lebens- und Arbeitsbereich aufmerksam machen. Es geht also darum, jemanden wegen eines Rechts- oder Regelverstoßes bei der zuständigen Stelle anzuzeigen oder gar „anzuschwärzen“.


 Lesen Sie hier den gesamten Beitrag

weitere Tipps zu
Personal & Führung
diesen Beitrag weiterempfehlen
diesen Beitrag drucken

Wie Ihr Betriebsrat beim Thema Teilzeit im Betrieb mitreden darf

So prüfen Sie die allgemeinen Voraussetzungen für einen Teilzeitanspruch Ihres Mitarbeiters

Ihre Mitarbeiter haben generell einen Anspruch auf Teilzeitarbeit. Und Ihr Betriebsrat hat hier zunächst keinerlei Mitwirkungs- oder Mitbestimmungsrechte.

Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber-Tipp: Die wichtigsten Voraussetzungen für einen Anspruch auf Teilzeit sind, dass


 Lesen Sie hier den gesamten Beitrag

weitere Tipps zu
Personal & Führung
diesen Beitrag weiterempfehlen
diesen Beitrag drucken
Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Reden halten viele Leute. Aber - UNTERHALTEN die ihr Publikum auch? So machen Sie es besser:

Nutzen Sie Ihre negativen Erfahrungen als Zuhörer langweiliger Ansprachen, um ab sofort BESSERE Reden zu halten, als SIE bisher anhören mussten:
  • Motivieren und begeistern Sie Ihr Publikum wie nie zuvor.
  • Treten Sie als souveräne Führungspersönlichkeit auf.
  • Glänzen Sie durch treffende Zitate und zündende Pointen.
  • Reißen Sie Ihre Zuhörer zu endlosen Beifallsstürmen hin.
Kurz: UNTERHALTEN Sie Ihr Publikum - und führen Sie es dahin, wo Sie es haben wollen!

Das gelingt Ihnen ab sofort ganz leicht.

Denn ab jetzt arbeiten hoch bezahlte Rethorik-Trainer und Unternehmensberater für Sie...

Im Handbuch „Die BESTEN Reden von A bis Z“ stellen diese Rede-Profis nun auch Vereinsvorständen, Kommunalpolitikern, Behördenchefs, Abteilungsleitern, Gewerkschaftern, etc Ihr Fachwissen zur Verfügung. Für Reden beruflich und privat.

Ihre Rede ist perfekt. Mitreißend in der Wortwahl. Überzeugend in der Logik.

Sie erreichen mit Ihrer Rede was Sie wollen ... Hier erfahren Sie, wie es geht!


„Suche nicht, sondern finde!“ (Picasso)

   Sie vermissen ein Thema auf business-best-practice.de?

Dann sagen Sie es uns - wir greifen Anregungen gerne auf.

Ich würde gerne mehr wissen über:


Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Personalleiter & Führungskräfte:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory