Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Angelika Rodatus
Angelika Rodatus

Zauberworte bewusst einsetzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
Sie befinden sich hier: Startseite > Reden, Vorträge & Präsentationen > Rede-Einstieg: Zitate

Rede-Einstieg: Mit Zitaten würzen Sie Ihre Rede



Mit Zitaten würzen Sie Ihre Rede Waren Sie schon einmal in einem Gewürz-Speicher im Hamburger Hafen? Oder an einem Marktstand mit Gewürzen? Es wird Sie eine Vielzahl von Düften und Gerüchen umwehen: exotische und vertraute, süße und beißende, leichte und schwere. Ein geschickter Koch kann damit die herrlichsten Gerichte bereiten.

Zitate sind Pfeffer, Salz, Rosmarin und vieles mehr für Ihre Rede. Die Auswahl ist groß.

Der neue Reden-Berater-Insider-Tipp: Nutzen Sie die Zitate richtig: Je nach Gelegenheit und Stimmung wird eine Sentenz passend oder unpassend sein. Sie müssen – ggf. erst am Rednerpult – erspüren, ob eher ein humorvolles oder ein ernstes Zitat angebracht ist. Nehmen Sie sich in Zweifelsfällen Alternativen mit!

Grundsätzlich gilt:
  • Bei Herrenabenden, geselligen und unkonventionellen Zusammenkünften können Sie kräftigere Prisen nehmen. Witz und scharfzüngige Pointen sind hier angebracht, Besinnliches gehört eher in die zweite Reihe.

  • Je förmlicher, gediegener und vornehmer die Veranstaltung, um so zurückhaltender aber seien Sie bitte im Gebrauch von Zitaten.

 
 Sparsam verwenden

Prinzipiell sollten Sie mit Zitaten immer sparsam umgehen. Eine Rede, die hauptsächlich aus einer Reihung von Zitaten besteht, wirkt niemals originell.

Ein Hauch Parfüm ist allemal angenehmer als eine aufdringliche Wolke, oder – um im Bild zu bleiben – eine Spur Aroma empfehlenswerter als eine Schaufel Salz.

 
 Vergängliche Reden – bleibende Worte

„Ich kam, sah und siegte!“ (Veni, vidi, vici) – wer kennt ihn nicht, diesen stolzen Spruch des Julius Cäsar?

Was bleibt übrig von einer Rede, wenn der Redner das Manuskript zusammengefaltet hat und abgegangen ist? Eine Rede ist ein flüchtiges Gebilde in einer flüchtigen Zeit ...

„Anlass und Stunde überdauern nur jene Sätze, die so griffig und so süffig, so intuitiv und so suggestiv geraten, dass sie sich dem Bewusstsein spontan einprägen, sich leicht behalten und gern wiederholen lassen: als zitierfähige Formulierung, als Zitat.“ (Werner Höfer in seiner Einleitung zu: Bonner Zitatenschatz, transcontact-Verlagsgesellschaft Bonn)

Damit auch von Ihrer Rede etwas in den Köpfen der Zuhörer hängen bleibt, sollten Sie Zitate-Sammlungen nicht nur als Steinbruch, sondern zugleich als Anregung zur Nachahmung nutzen. Achten Sie darauf, wichtige Aussagen Ihrer Rede griffig, d.h. anschaulich, kurz, sentenzenhaft, zitierfähig zu formulieren.
  • Etwa nach „Veni, vidi, vici“-Art

  • Oder nach dem Beispiel des Esso-Slogans: „Es gibt viel zu tun – packen wir es an!“

  • Oder nach dem Vorbild Präsident Kennedys: „Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann. Fragt, was ihr für euer Land tun könnt!“
Zitiert bedeutet aus dem Lateinischen übersetzt „angeführt“, „in Anführungszeichen gestellt“. Zitiert werden Sie nur, wenn Sie eine Aussage auf den Punkt bringen. Genau das sollte Ihr Bemühen sein. Dann werden Ihre Reden mehr als flüchtige Ereignisse ...

 
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Faszinieren Sie Ihr Publikum mit anschaulichen Bildern – und sparen Sie 80 % Ihrer Vorbereitungszeit!

Schalten Sie das „Kopf-Kino“ bei Ihren Zuhörern ein? Vermitteln Sie eine bildliche Vorstellung von dem, was Sie sagen wollen? Wenn Ihnen das gelingt, begeistern Sie Ihr Publikum immer wieder. Der Applaus ist Ihnen sicher!

Doch – wo nehmen Sie die Bilder her? Mit welchen Zitaten, Chronikdaten und rhetorischen Figuren erzeugen Sie die Spannung, die Sie für Ihren Applaus unbedingt brauchen? Eigentlich haben Sie viel zu wenig Zeit für so eine Redevorbereitung...

Ganz einfach:

In den über Hunderten Musterreden des Praxishandbuchs „Die besten Reden von A bis Z“ sind die faszinierendsten Bilder, Vergleiche und Zitate bereits eingebaut. Für jeden denkbaren Anlass. Alles, was Sie tun müssen:
  • Die zum Anlass passende Musterrede auswählen
  • Die Rede mit den mitgelieferten Zitaten und Redebausteinen individuell "aufpeppen"
  • Fertig ist das Manuskript!
Sie sparen viele Stunden Vorbereitungszeit – Ihre Rede steht schon in 20 Minuten!

Probieren Sie es jetzt gleich kostenlos aus – und lassen Sie sich als Dankeschön gleich 3_wertvolle Reden-Ratgeber schenken. » Hier sofort herunterladen!

Lesen Sie hier mehr über die „BESTEN Reden von A bis Z“

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „14-Tage-Gratis-Test“


 
 Zitate früher – Zitate heute

In früheren Zeiten sind sie Ausdruck klassischer Bildung beweisen. Besonders beliebt waren griechische und lateinische Zitate, fremdsprachig vorgetragen.

Heute ist das anders:

Altbekannte Zitate finden in einer Zeit, die Wert auf Neuigkeiten legt, kein Interesse mehr. Wir schätzen eher originelle Wendungen – oder zumindest überraschend neue Zusammenhänge.

Fremdsprachige Zitate unübersetzt zu lassen, das würde heute eher als Arroganz interpretiert. In der Regel werden griechische oder lateinische Sentenzen im Original gar nicht mehr verstanden. Was aber soll ein Zitat bezwecken, das niemand oder nur eine winzige Minderheit entschlüsseln kann?

 
 Was Zitate leisten

Zitate, richtig gewählt, sind ...
  • Abkürzungen, die dem Redner lange Wege ersparen

  • Hilfsmittel, um Personen oder Situationen kurz und prägnant charakterisieren zu können

  • Anspielungen, wenn Sie nicht direkt mit der Tür ins Haus fallen, sondern Botschaften indirekt übermitteln wollen.

  • Bekräftigungen der eigenen Aussage mittels „geliehener“ Autoritäten

Zitate sind zugleich Überraschungskonfekt, schmückende, glitzernde, unterhaltende, humorvolle oder nachdenklich stimmende Rede-Elemente.

Im Idealfall kann das Zitat sogar die Zusammenfassung der Botschaft Ihrer Rede übernehmen (wie in den 3 oben genannten Beispielen von Cäsar bis Kennedy).

 
 Richtig zitieren – aber wie?

Nehmen wir das Zitat des römischen Kaisers Marc Aurel: „Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab.“ Wie zitieren Sie es richtig?

Hier einige Möglichkeiten aus dem neuen Reden-Berater:

  • „Meine Damen und Herren (Pause, um den nachfolgenden Namen deutlich herauszuheben), Marc Aurel hat gesagt (Pause, Stimme heben): ’Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.‘ (Pause, Aussage nachwirken lassen, Stimme senken) Zitat-Ende!“

  • „Dazu ein Zitat von Marc Aurel (Pause): ’Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.‘ – Ende des Zitats!“

  • „Dazu Marc Aurel (Pause), ich zitiere (Pause, Stimme heben): ’Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.‘ – Zitat-Ende!“

  • „Dazu ein Zitat (Pause, Stimme heben): ’Das Glück im Leben hängt von den guten Gedanken ab, die man hat.‘ (Pause, Stimme absenken) Diese Feststellung stammt von Kaiser Marc Aurel aus dem 2. Jahrhundert nach Christus. Er meinte: Glück und Erfolg hängen nicht nur ab von den äußeren Lebensumständen, sondern ganz wesentlich auch von unserer inneren Einstellung. ’Think positive!‘ würden wir heute sagen ...“

Der neue Reden-Berater-Insider-Tipp: Eine große Auwahl von Zitaten finden
Sie unter zitate.de

 
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche
Bewertung
4 Sterne
bei 8 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Beitrag twittern    Beitrag bei XING posten


Dieser Beitrag wurde gesponsert von: Der neue Reden-Berater

Wie Sie eine unvergessliche Rede halten – und immer wieder Standing Ovations ernten

Wenn Sie erfolgreich sein wollen, müssen Sie nicht nur Hervorragendes leisten, sondern Sie müssen Ihre Taten (ganz gleich, ob beruflich oder privat, im Verein oder in der Politik) auch überzeugend darstellen. Denn nur wenn Sie überzeugend reden und vortragen,
  • schenkt man Ihnen Gehör,
  • werden Sie öfter um Ihre Meinung gefragt,
  • finden Sie fachliche und persönliche Anerkennung,
  • bringen Sie sich und Ihr Unternehmen nach vorn.
Begeistern Sie Ihre Zuhörer mit Reden, die voll sind von wunderschönen Zitaten und unvergesslichen Anekdoten. Doch keine Sorge: Sie müssen solche Reden nicht tage- oder gar wochenlang vorbereiten ...

Sparen Sie jetzt wertvolle Zeit bei der Vorbereitung Ihrer nächsten Reden. Noch mehr: Treten Sie jetzt wirklich überzeugend auf – durch Reden mit Stil, Niveau und Humor. Denn im neuen Reden-Berater steht Ihnen jetzt alles zur Verfügung, was Sie für Ihren Rede-Erfolg brauchen.

Lesen Sie hier mehr über den „neuen Reden-Berater“

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „14-Tage-Gratis-Test“


Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen „Reden, Vorträge & Präsentationen“:


Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory