Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Jens Holtmann
Jens Holtmann

Billig einkaufen kann jeder

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
 
Beitrag twittern
10 Finten, wie Sie böse Zwischenrufer ausschalten

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
3 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Es gibt Zwischenfragen, die nicht produktiv wirken und auch ganz und gar nicht so gemeint sind. Sie dienen dem Fragenden dazu, den Redner zu verunsichern, aus dem Konzept zu bringen, oder sie sind Angriffe auf dessen Person.

Im Gegensatz zu produktiven Zwischenfragen, die signalisieren, dass Ihre Zuhörer bei der Sache sind, müssen Sie bei solchen unfairen Fragen auch mal schwerere Geschütze auffahren und bei Bedarf sogar aggressiv reagieren.

Mit diesen Taktiken aus dem neuen Reden-Berater wehren Sie unfaire Zwischenfragen ab:

  1. Sie überhören die Frage einfach. Das wirkt vor allem bei aggressiven oder beleidigenden Einwürfen.

  2. Sie lehnen die Frage als nicht zum Thema gehörig ab. „Damit schweifen wir vollkommen von unserem Thema ab.“ Oder: „Ich rede ja gerade nicht von ...“

  3. Sie stufen die Frage als zu theoretisch ein. „Das ist eine rein theoretische Frage. Praktisch sieht es doch so aus ...“

  4. Sie stellen den Fragenden als inkompetent hin. „Sie müssten als Fachmann doch wissen, dass ...“ – „Ja, die Frage kommt oft von Menschen, die nicht richtig im Thema drin sind. Genau das ist aber der Punkt, denn ...“

  5. Sie setzen eine andere Frage dagegen. „Ihre Frage trifft nicht ganz das Problem. Es geht doch eigentlich darum ...“

  6. Sie weisen die Frage ab, wenn Sie nicht der richtige Adressat sind: „Stellen Sie diese Frage lieber ...“

  7. Sie wehren die Frage ab, wenn sie inhaltlich schon mehrfach beantwortet wurde: „Dazu habe ich schon einige Male Stellung genommen ...“

  8. Sie fragen nach der Absicht, die dahintersteckt: „Was wollen Sie mit dieser Frage eigentlich erreichen?“

  9. Sie kündigen an, die Frage später zu beantworten, was Sie dann durchaus „vergessen“ können.

  10. Sie sprechen direkt an, dass die Frage verletzend ist: „Mit solchen unsachlichen/provozierenden Fragen kommen wir nicht weiter ...“
Beitrag veröffentlicht am: 22.10.2008
Aus: Der neue Reden-Berater — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 6 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3906
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Optimale ChefentlastungOptimale Chefentlastung
Chefentlastung heute und morgen.

Sie managen Informationsflüsse und Termine und halten schon heute Ihrem Vorgesetzten den Rücken frei. Doch wie können Sie Ihren Chef noch besser unterstützen?

Im zweitägigen Intensiv-Seminar Optimale Chefentlastunglernen Sie, wie Sie Ihr Office transparent organisieren und mit den täglichen Herausforderungen souverän umgehen. Sie erfahren, wie Sie auch in schwierigen Situationen selbstsicher reagieren und sich Respekt im Office-Alltag verschaffen.



Werden Sie mit Ihrem Chef gemeinsam zum perfekten Team!



Diese aktuellen News & Tipps für Reden, Vorträge und Präsentationen könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Reden, Vorträge und Präsentationen

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen „Reden, Vorträge & Präsentationen“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory