Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Michael T. Sobik
Michael T. Sobik

Zeigen Sie als Arbeitgeber ruhig mal Flagge

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
4 Leitsätze für mehr Erfolg im Konkurrenzkampf

Um Kunden zu gewinnen, müssen Sie in Zeiten harten Wettbewerbs alle Register ziehen. Beachten Sie hierfür diese 4 Leitsätze aus dem Handbuch für Selbstständige und Unternehmer:
  1. Haben Sie den Mut, sich von anderen zu unterscheiden

    Gute Ideen nur zu kopieren reicht nicht aus. Geben Sie Ihrem Kunden Gründe dafür, warum er gerade bei Ihnen kaufen soll. Achten Sie immer darauf, etwas mehr und etwas anderes zu tun und zu bewerben als die Konkurrenz.

    Beispiele: Die einzige Modeboutique in der Stadt, die den Kunden auch zu Hause besucht und berät; der erste PC-Shop, der gebrauchte Geräte zurückkauft.


  1. Stellen Sie den Kundennutzen in den Vordergrund

    Sorgen Sie dafür, dass jede Anzeige, jede Broschüre und jede Verkaufsaktion, die Sie sich einfallen lassen, eine Aussage über den Kundennutzen ins Zentrum stellt.

    Beispiel: Eine Schülernachhilfe wirbt nicht mit der Aussage „Zukunftsorientierter Unterricht auf höchstem Niveau“, sondern etwa mit: „In einem Halbjahr eine Schulnote besser werden“

  2. Machen Sie sich zum Spezialisten

    Mit dem ständig wachsenden Angebot steigt auch die Erwartungshaltung der Kunden. Wer von sich behauptet, Spezialist für ein bestimmtes Angebot zu sein, erzielt schon damit einen Kompetenz-Vorsprung. Natürlich müssen Sie den dann auch beweisen! Aber ein „Spezialist für Haushaltswaren“ bietet letztlich auch nichts anderes als „Haushaltswaren Müller“ an, und gut sein müssen Sie in Ihrem Metier ja ohnehin.

  3. Sorgen Sie dafür, dass der Kunde Sie wiedererkennt

    Ihr Angebot kann noch so gut und günstig sein – fällt es inmitten der alltäglichen Informationsflut gar nicht auf, können Sie es auch nicht verkaufen. Dieses Auffallen erreichen Sie auf der einen Seite durch die eben beschriebene Unterscheidung, auf der anderen Seite durch ein einheitliches und unverwechselbares Erscheinungsbild, ein sogenanntes Corporate Design: einen Namensschriftzug, ein Logo, eine bestimmte „Hausfarbe“ und ein auffälliges Gestaltungsraster für alle Werbemaßnahmen!
Beitrag veröffentlicht am: 01.12.2008
Aus: Handbuch für Selbstständige und Unternehmer — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3673
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Präsentationen und Vorlagen mit StrukturPräsentationen und Vorlagen mit Struktur
So strukturieren Sie Vorlagen und Präsentationen für Ihren Chef!

Wie schaffen Sie es, auch Präsentationen für Ihren Chef perfekt strukturiert aufzubereiten?

Im zweitägigen Intensiv-Seminar Präsentationen und Vorlagen mit Struktur üben Sie sich in der Kunst, immer einen „roten Faden“ zu verfolgen - sei es in internen Mitteilungen oder Vorstandsvorlagen.

Sie lernen, wie Sie Aussagen logisch gliedern, Inhalte gut gestalten und mit Ihrer effizienten Arbeit nicht nur Ihren Chef überzeugen.

Überzeugen Sie durch klare Botschaften und strukturierte Inhalte!



Diese aktuellen News & Tipps für Selbstständige und Unternehmer könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Selbstständige und Unternehmer

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Selbstständige & Unternehmer“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory