Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Günter Stein
Günter Stein

Ein wirklich leicht gesagter Satz ...

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
 
Beitrag twittern
7 Tipps, wie Sie Erstbesteller richtig umwerben

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
5 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Wann ist Ihr Job als Werbeverantwortlicher getan? Wenn die Kunden gekauft haben? Falsch! Denn gerade der Moment, wo ein neuer Kunde das erste Mal Ihre Produkte oder Dienstleistungen erhält, ist für den weiteren Verlauf der Beziehung entscheidend.

Leider werden viele Erstkunden sofort der üblichen Bestellabwicklung anvertraut. Anstelle eines Pakets, das sie positiv überrascht, erhalten sie nur ihre Ware, die Rechnung und die Lieferpapiere. Das ist zu wenig. Denn schließlich ist der erste Eindruck die Basis für eine angfristige Kundenbeziehung.

Mit den nachfolgenden 7 Tipps aus WerbePraxis aktuell legen Sie gleich bei der ersten Bestellung den Grundstein für eine mögliche Stammkundenbeziehung.

Regel 1: Persönliches Anschreiben.

Legen Sie der Erstbestellung ein persönlich abgefasstes Dankesschreiben bei. Nein, Sie müssen es nicht persönlich schreiben. Aber jemand in Ihrem Hause sollte es persönlich unterschreiben. Mit vollem Vor- und Zunamen. Und am allerbesten ist es, wenn der Chef persönlich schreibt.

Regel 2: So werden Sie geholfen.

Was tun, wenn ich Fragen zum Produkt habe? An wen kann ich mich wenden? Was mache ich, wenn es kaputt ist, ich falsch bestellt habe oder das Produkt nicht passt? Ein Unternehmen, das genau erklärt, wie man bei Nichtgefallen vorgeht, nimmt dem Kunden viel Ärger und Arbeit ab. So sichert man sich die Loyalität zum Unternehmen, selbst wenn das eine oder andere Produkt ein Fehlkauf war.

Regel 3: Wo bin ich denn da gelandet?

Legen Sie der Erstbestellung Information über Ihr Unternehmen bei. Das kann eine Imagebroschüre sein oder ein kurzer Flyer. Auf alle Fälle sollten Erstbesteller wissen, mit wem sie es zu tun haben. Am besten: Wenn es einen ausführlichen und positiven Pressebericht über Sie gibt, dann lassen Sie diesen sprechen. Fremdlob ist besser als Eigenlob.

Regel 4: Was gibt’s denn da sonst noch?

Vergessen Sie nicht, auf ergänzende Produkte Ihres Unternehmens hinzuweisen. Ideal ist, wenn Sie ein Produkt vorschlagen, das zu dem soeben gekauften prima passt.

Regel 5: Na so was, ein Geschenk!

Auch das verstärkt den positiven Eindruck ungemein. Aber nur, wenn es das richtige Geschenk ist. Ein Kugelschreiber, eine Tüte Gummibärchen – das ist nur gut, wenn Sie mit diesen Produkten zu tun haben. Ansonsten ist es einfallslos. Am besten sind Geschenke, die das bestellte Produkt ergänzen oder helfen, es besser zu nutzen.

Regel 6: Darf’s sonst noch etwas sein?

Natürlich sollten Sie jeden Erstkunden zu einer weiteren Bestellung animieren. Am elegantesten tun Sie das, indem Sie einen Bestellschein beilegen und andere Bestellmöglichkeiten wie Telefon oder Internet deutlich sichtbar erwähnen.

Regel 7: Empfehlen Sie uns weiter.

Nutzen Sie den Erstkontakt, um Ihre Kunden um Weiterempfehlung zu bitten. Ein einfaches, aber bewährtes Mittel: Legen Sie einen zweiten Katalog Ihrer Produkte bei. Mit dem ausdrücklichen Hinweis, diesen an einen Freund weiterzugeben.

WerbePraxis aktuell-Beispiel: Deutschlands größter Händler für besten Darjeeling-Tee, die Berliner Teekampagne, legt jeder Bestellung eine kleine Metallklammer bei. Sie ist in der Firmenfarbe Grün lackiert und an eine kleine Visitenkarte geheftet.

Auf der steht: „Sie haben einen hervorragende Tee gekauft. Qualität und Aroma Ihres Darjeeling-Tees bleiben in der ungeöffneten Packung lange erhalten. Wenn Sie die Tüte öffnen, verschließen Sie sie darum bitte anschließend mit der beiliegenden Klammer.“
Beitrag veröffentlicht am: 24.02.2009
Aus: WerbePraxis aktuell - Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/4208
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis Z
1 - 2 - 3 : Die Rede ist fertig!

Halten Sie ab sofort applausstarke Reden OHNE lange Vorbereitungszeit - in 3 einfachen Schritten und nur 20 Minuten: Mit den 397 Profi-Musterreden aus den „Besten Reden von A bis Z“ gelingt das auch Ihnen zu jedem Anlass!

Sonder-GRATIS-Aktion für die Schnellsten: Sichern Sie sich den Reden-Ratgeber



Diese aktuellen News & Tipps für Werbung, Marketing und Trends könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Werbung, Marketing und Trends

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory