Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Hildegard Gemünden
Hildegard Gemünden

Soziale Medien: Sie müssen nicht auf allen Hochzeiten tanzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
7 Tipps, wie Sie Ihr Firmenwissen sicher vor Ideenklau schützen

Die meisten Menschen können ein Geheimnis nur wenige Tage für sich behalten. Bei Coca-Cola ist das anders. Seit 110 Jahren kennen nur jeweils 2 lebende Personen den wichtigsten Schatz des Unternehmens: das Rezept für die gleichnamige Brause.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie sicher die Geheimnisse in Ihrem Unternehmen sind? Haben Sie welche, oder könnten Sie schon bei der Konkurrenz auf dem Schreibtisch liegen?

Hier sind 7 Tipps aus simplify your business für mehr Sicherheit im Umgang mit Ihrem Unternehmenswissen.

  1. Tipp: Erstellen Sie ein Sicherheitskonzept

    Sie und Ihre Mitarbeiter gehen jeden Tag mit dem Wissen Ihrer Firma um. Darüber zu sprechen, ist für alle selbstverständlich. Damit es das nicht auch im Umgang mit Außenstehenden ist, sollten Sie ein Sicherheitskonzept entwerfen. Halten Sie darin die sensiblen Themen und Bereiche fest.

    Fragen Sie sich:

    • Wo hat unsere Firma Wettbewerbsvorteile?

    • Welche Informationen sind für unsere Zukunft am wichtigsten?

    Überlegen Sie sich, wer zu dem geheimen Wissen Zugang haben soll. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern darüber, was sie Dritten gegenüber verraten dürfen und was einer strikten Geheimhaltung unterliegt.

  2. Tipp: Halten Sie strikte Ordnung am Arbeitsplatz

    Sorgen Sie dafür, dass die Schreibtische Ihrer Mitarbeiter zum Büroschluss aufgeräumt sind. Spione schleichen sich gern als Mitarbeiter von Putzkolonnen ein. Sie durchwühlen Papierkörbe, kopieren herumliegende Unterlagen und laden sich Daten herunter, wenn Rechner nicht richtig heruntergefahren wurden. Daher gilt: Am Ende des Arbeitstages sind die Schreibtische leer und sensible Unterlagen sind weggeschlossen.

  3. Tipp: Seien Sie vorsichtig gegenüber Fremden

    Fragen Sie Bewerber für einen Job im Vorstellungsgespräch, welche Kontakte sie schon einmal zur Konkurrenz hatten. Stellen Sie bei verdächtigen Anrufern zweifellos deren Identität fest. Lassen Sie selbst scheinbar geringfügige oder nutzlose Informationen Unbekannte nicht mithören. Sie könnten zusammen mit anderen Informationen eines Ihrer wichtigen Firmengeheimnisse enthüllen.

  4. Tipp: Beobachten Sie Ihre Mitarbeiter

    Früher wurde von der Romeo-Methode gesprochen, wenn Mitarbeiter gegenüber falschen Freunden Geheimnisse ausplauderten. Wenn Sie dieses heute „Social hacking“ genannte Spionage-Verfahren vermeiden möchten, empfiehlt es sich, Ihre Mitarbeiter daraufhin zu beobachten, ob sie möglicherweise „angezapft“ werden. Es kommt nämlich regelmäßig vor, dass Spione so an interne Informationen gelangen.

  5. Tipp: Schützen Sie Ihre Rechner

    Firewalls und Virenscanner sind heute unerlässlich, wenn Sie Ihre Firmendaten schützen wollen. Die Kosten dafür fallen heute nicht mehr ins Gewicht. Sie belaufen sich nach Angaben des Computerverbandes Bitcom auf rund 1 € pro Rechner und Monat. Umso wichtiger ist es, dass alle betroffen sind und sie gemeinsam grundlegende Sicherheitsregeln einhalten. Die Zugangscodes für Firmen-PCs dürfen nicht auf Merkzetteln am Bildschirm kleben oder anderswo herumliegen!

  6. Tipp: Schaffen Sie ein gutes Betriebsklima

    „60–70 % des Informationsverlustes aus Unternehmen passieren durch die eigenen Mitarbeiter“, weiß Christian Schaaf, Geschäftsführer des Sicherheitsanbieters Corporate Trust. Häufig sind es unzufriedene Mitarbeiter, die innerlich gekündigt haben und sich an ihrem Arbeitgeber rächen wollen. Kümmern Sie sich um ein gutes Betriebsklima, damit möglichst alle Ihre Mitarbeiter zufrieden sind.

  7. Tipp: Verfolgen Sie Ideen-Diebe

    Potenzielle Täter schrecken Sie auch dadurch ab, dass Sie die Weitergabe von Firmengeheimnissen strikt verfolgen – und zwar nicht nur im Kreis Ihrer eigenen Mitarbeiter, sondern auch bei Wettbewerbern. Mahnen Sie den Verursacher kostenpflichtig ab, und verlangen Sie von ihm Schadenersatz. Lassen Sie vom Zoll Plagiate einziehen und vernichten.
Beitrag veröffentlicht am: 05.10.2010
Aus: simplify your business – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/6000
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die Elchyklopädie – Jetzt vorbestellen!Die Elchyklopädie
Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die Zivilisation – mit Elch

Sie haben es doch schon immer geahnt, dass der Elch der ideale Begleiter auf einem Streifzug durch die Zivilisation ist, oder etwa nicht?

Überzeugen Sie sich selbst: Zu jedem der 13 Themengebiete in dem neuen Buch "Die Elchyklopädie" weiß er etwas beizusteuern – egal, ob Geschichte und Geografie, Kunst und Kultur oder Wirtschaft und Wissenschaft.

In diesem Buch würdigen wir die Zivilisation, in die der Elch gelegentlich eindringt. Die 13 Kapitel sind seinem zweibeinigen Freund gewidmet, der, nicht immer gradlinig, für den Fortschritt gesorgt und die Evolution beschleunigt hat. Dass ein solcher Blick mit tierischem Ernst erfolgt, kann selbst der nüchternste Elch nicht verlangen.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar!



Diese aktuellen News & Tipps für Selbstständige und Unternehmer könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Selbstständige und Unternehmer

 

E-Mail-Newsletter: Reden und präsentieren aktuell

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – das gilt keinesfalls im Berufsleben. Wer sich gekonnt in Szene setzen und sein Anliegen erfolgreich „rüberbringen“ kann, ist eindeutig im Vorteil. Und auch im Privatleben gibt es zahlreiche Situationen, wo Ihre rhetorischen Fähigkeiten gefragt sind: beispielsweise im Vereinsleben, aber auch bei wichtigen familiären Ereignissen.

„Reden und präsentieren aktuell“ hält jeden Mittwoch geldwerte Rhetorik-Tipps, pfiffige PowerPoint-Ideen, aktuelle Etikette-Empfehlungen sowie zeitgemäße Zitate für Sie bereit – damit Ihre nächste Rede, Ihre nächste Präsentation ein Bombenerfolg wird.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Selbstständige & Unternehmer“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory