Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Friederike Becker-Lerchner
Friederike Becker-Lerchner

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Balanced Scorecard: Das müssen Sie als Betriebsrat wissen

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
3 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Immer mehr Arbeitgeber stellen fest, dass es nicht reicht, den Erfolg ihres Betriebs anhand des Umsatzes, der Rendite und der Eigenkapitalquote zu messen. Sie führen deshalb eine Unternehmensstrategie namens Balanced Scorecard (BSC) ein.

Diese setzt auch auf weiche Faktoren wie die Zufriedenheit der Beschäftigten, Qualifikation und Kundentreue. Da sich in der BSC die Interessen Ihrer Kollegen wiederfinden, sollten Sie als Betriebsrat die Einführung jetzt zur Diskussion stellen.

Lesen Sie in diesem Beitrag aus Urteilsdienst für den Betriebsrat, was Sie darüber wissen müssen:

Die BSC setzt voraus, dass ein Betrieb eine Vision und eine darauf abgestimmte Strategie besitzt. Diese wird in Zielen, Kennziffern und Maßnahmen dargestellt. Das Besondere der BSC ist dabei, dass das Unternehmen aus 4 unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet wird: Aus der Perspektive der Finanzen, aus der Kundenperspektive – eine weitere Perspektive ermittelt, überwacht und verbessert zudem diejenigen Prozesse, die entscheidend für die Erreichung der Kundenziele sind. Darüber hinaus wird das Unternehmen aus der Arbeitnehmerperspektive betrachtet.

Wenn die BSC eingeführt werden soll

Entscheidet sich Ihr Arbeitgeber für die Einführung, wird er zunächst die konkreten Ziele für die einzelnen Bereiche formulieren. Stehen diese fest, werden die Messgrößen entwickelt. Im Anschluss werden dann die Maßnahmen fixiert, mit denen die Zielwerte erreicht werden sollen.

Ihre Rolle als Betriebsrat

Die Entscheidung darüber, ob Ihr Arbeitgeber die BSC einführen will, trifft er allein. Er wird Sie lediglich darüber informieren. Erst wenn es um die Durchführung konkreter Maßnahmen geht, kommt Ihr Mitbestimmungsrecht in Betracht. Nutzen Sie dies in jedem Fall konsequent.

Urteilsdienst für den Betriebsrat-Tipp: Bemühen Sie sich, bereits an den Vorbereitungen des Projekts beteiligt zu werden.
Beitrag veröffentlicht am: 08.07.2008
Aus: Urteilsdienst für den Betriebsrat — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 3 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3534
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Faszinieren Sie Ihr Publikum mit anschaulichen Bildern – und sparen Sie 80 % Ihrer Vorbereitungszeit!

Schalten Sie das „Kopf-Kino“ bei Ihren Zuhörern ein? Vermitteln Sie eine bildliche Vorstellung von dem, was Sie sagen wollen? Wenn Ihnen das gelingt, begeistern Sie Ihr Publikum immer wieder. Der Applaus ist Ihnen sicher!

Doch – wo nehmen Sie die Bilder her? Mit welchen Zitaten, Chronikdaten und rhetorischen Figuren erzeugen Sie die Spannung, die Sie für Ihren Applaus unbedingt brauchen? Eigentlich haben Sie viel zu wenig Zeit für so eine Redevorbereitung...

Ganz einfach:

In den über Hunderten Musterreden des Praxishandbuchs „Die besten Reden von A bis Z“ sind die faszinierendsten Bilder, Vergleiche und Zitate bereits eingebaut. Für jeden denkbaren Anlass. Alles, was Sie tun müssen:
  • Die zum Anlass passende Musterrede auswählen
  • Die Rede mit den mitgelieferten Zitaten und Redebausteinen individuell "aufpeppen"
  • Fertig ist das Manuskript!
Sie sparen viele Stunden Vorbereitungszeit – Ihre Rede steht schon in 20 Minuten!

Probieren Sie es jetzt gleich kostenlos aus – und lassen Sie sich als Dankeschön gleich 3_wertvolle Reden-Ratgeber schenken. » Hier sofort herunterladen!

Lesen Sie hier mehr über die „BESTEN Reden von A bis Z“

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „14-Tage-Gratis-Test“


Diese aktuellen News & Tipps für Führungskräfte, Leiter und Manager könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory