Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Hildegard Gemünden
Hildegard Gemünden

Soziale Medien: Sie müssen nicht auf allen Hochzeiten tanzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: Geprüfte Korrespondenz-Expertin

 
 
Beitrag twittern
Darf ich in der Erkältungszeit einen Händedruck ablehnen?

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
5 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Frage an die große Knigge-Redaktion: Ich bin beruflich sehr stark eingespannt und das Letzte, was ich mir jetzt leisten kann, ist, krank zu werden. Ist es sehr unhöflich, wenn ich in der nasskalten Jahreszeit auf den Händedruck verzichte?

Hier die Antwort der Redaktion vom großen Knigge: Eine ausgestreckte Hand darf man nicht zurückweisen

So jedenfalls lautet die Grundregel, denn Ihr Gegenüber könnte es als persönliche Zurückweisung missdeuten, wenn Sie ihm den Händedruck verweigern.

Natürlich ist der Schutz der eigenen Gesundheit ein starkes Argument. Bedenken Sie aber, dass allein der Verzicht auf den Händedruck Sie ohnehin nicht wirksam vor einer Erkältung schützen kann. Viren und Bazillen verteilen sich auch über die Atemluft.

Empfehlung des großen Knigge: Nehmen Sie die Hand an. Waschen Sie die Hände im Winter noch öfter als sonst und halten Sie sie vom Gesicht fern.

Wer sich häufig mit den Fingern durch die Haare fährt, sich an die Nase fasst oder das Kinn auf die Hände stützt, erhöht das Ansteckungsrisiko.

Auf gar keinen Fall sollten Sie eine Ihnen entgegengestreckte Hand aber einfach kommentarlos übersehen.

Selbst Rücksicht zu nehmen ist aber höflich

Sind Sie selbst die Bazillenschleuder, sieht es übrigens anders aus. Hier ist es durchaus höflich, wenn Sie auf den Händedruck verzichten, um andere nicht anzustecken. Auch hier sollten Sie aber vorsichtshalber eine Erklärung voranschicken.

Beispiel aus dem großen Knigge:Hallo, Herr Huber! Ich gebe Ihnen heute einmal nicht die Hand. Ich bin erkältet und möchte Sie nicht anstecken.
Oder:
Hallo, Margret! Fühl dich gedrückt und geküsst. Da ich erkältet bin, verzichten wir heute besser auf das Begrüßungsbussi.
Beitrag veröffentlicht am: 17.09.2009
Aus: Der große Knigge – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/4963
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Andere haben sich bereits für Sie den Kopf zerbrochen ...

... und Sie dürfen jetzt mit einer perfekten Reden, einer mitreißenden Ansprachen oder einer begeisternden Präsentationen glänzen. Um dann den begeisterten Applaus zu ernten.

Denn mit Hilfe der über 397 professionelle Vorlagen und unzähligen Zitaten zu jedem Redeanlass, setzen Sie Akzente, die begeistern.


Testen Sie jetzt Die BESTEN Reden von A bis Z



Diese aktuellen News & Tipps für Selbstständige und Unternehmer könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Selbstständige und Unternehmer

 

E-Mail-Newsletter: Unternehmen konkret

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Selbstständige & Unternehmer“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory