Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Rainer Wälde
Rainer Wälde

Was ziehen Sie an, wenn klare Vorgaben fehlen?

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Der Projektleiter – Chef eines Unternehmens auf Zeit

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
5 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Vielleicht fragen Sie sich: Projektleiter? Was muss ich denn da machen? Die Antwort ist ganz einfach: So wie jede Firma, jeder Betrieb, jede Behörde, jede öffentliche oder private Einrichtung eine Struktur hat, braucht auch Ihr Projekt eine. Der einzige Unterschied ist, dass die genannten Institutionen im Prinzip auf unbestimmte Zeit angelegt sind. Ein Projekt hingegen ist ein Unternehmen auf Zeit. Es wird beendet, sobald das Ziel erreicht ist. Sie als Projektleiter stehen dieser Organisation vor. Sie sind dafür verantwortlich, dass das Zeit-, Personal- und Geldbudget des Projekts eingehalten wird.

Der einzige Unterschied zum Chef einer feststehenden Institution besteht in der Regel darin, dass Sie nur innerhalb eines engen Rahmens – dem Projekt – weisungsbefugt sind.

Sie können auffordern und motivieren, doch Sie können meist keine disziplinarischen Maßnahmen ergreifen, im Gegensatz zu einem klassischen Linienvorgesetzten. Davon abgesehen, gleichen Ihre Aufgaben in vielen Punkten denen eines Unternehmers, schließlich sind Sie der Chef eines Unternehmens auf Zeit.

In diesem Beitrag aus dem Kompaktkurs Projektmanagement erhalten Sie eine Übersicht zu den Aufgaben eines Projektleiters:

  • Sie stimmen mit Ihrem Auftraggeber Projektziele ab.

  • Sie prüfen die Realisierbarkeit der Ziele, und lassen sich diese vom Auftraggeber genehmigen. Danach erstellen Sie ein Pflichtenheft für Ihre Projektgruppe.

  • Sie schlagen Projektmitarbeiter vor.

  • Sie planen die Projektgruppe und deren Struktur.

  • Sie planen das gesamte Projekt.

  • Sie erstellen eine Aufgabenliste.

  • Sie beschaffen die erforderlichen Ressourcen.

  • Sie überwachen Termine, Meilensteine und Kosten.

  • Sie dokumentieren die Fortschritte des Teams.

  • Sie koordinieren alle am Projekt beteiligten Mitarbeiter und Stellen.

  • Sie führen und motivieren die Projektmitarbeiter.

  • Sie moderieren die Besprechungen Ihrer Projektgruppe.

  • Sie sorgen dafür, dass Entscheidungen rechtzeitig getroffen werden.

  • Sie halten Kontakt zum Auftraggeber und – sofern vorhanden – zum Projekt-Lenkungsausschuss.
Beitrag veröffentlicht am: 05.10.2010
Aus: Kompaktkurs Projektmanagement – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/5925
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Erweitern Sie Ihre betriebswirtschaftlichen KenntnisseBWL Wissen leicht gemacht
BWL-Zusammenhänge verstehen und Chefs besser unterstützen

Um Ihren Vorgesetzten bei Management-Entscheidungen optimal unterstützen zu können, benötigen Sie fundiertes BWL-Know-how.

Hintergrundwissen zu diesen Themen ist daher unerlässlich:
  • Unternehmensplanung und Kennzahlen
  • Jahresabschluss und Bilanz
  • Controlling und Steuerung
  • Kostenrechnung, Budgets und Forecasts

Wie Sie wirtschaftliche Zusammenhänge besser verstehen, erfahren Sie im Seminar BWL Wissen leicht gemacht


Melden Sie sich jetzt online an!



Diese aktuellen News & Tipps für Führungskräfte, Leiter und Manager könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager

 

E-Mail-Newsletter: Reden und präsentieren aktuell

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – das gilt keinesfalls im Berufsleben. Wer sich gekonnt in Szene setzen und sein Anliegen erfolgreich „rüberbringen“ kann, ist eindeutig im Vorteil. Und auch im Privatleben gibt es zahlreiche Situationen, wo Ihre rhetorischen Fähigkeiten gefragt sind: beispielsweise im Vereinsleben, aber auch bei wichtigen familiären Ereignissen.

„Reden und präsentieren aktuell“ hält jeden Mittwoch geldwerte Rhetorik-Tipps, pfiffige PowerPoint-Ideen, aktuelle Etikette-Empfehlungen sowie zeitgemäße Zitate für Sie bereit – damit Ihre nächste Rede, Ihre nächste Präsentation ein Bombenerfolg wird.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory