Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Bernd Röthlingshöfer
Bernd Röthlingshöfer

Privatheit gewinnt

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Die 7 Säulen ergebnisorientierter Besprechungen

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
4 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Hier die wichtigsten Grundregeln aus simplify organisiert, mit denen Sie die Effektivität Ihrer Meetings sichern, unabhängig vom Thema und von der Tagesform der Geladenen:
  1. Prüfen Sie als Erstes, ob die Besprechung wirklich notwendig ist. Zögern Sie nicht, ein Meeting abzusagen oder auch früher als geplant zu beenden – beispielsweise wenn sich die Sachlage verändert hat und damit – ohne zusätzliche Vorbereitung – die Besprechung oder die Diskussion eines TOPs (Tagesordnungspunkts) ineffektiv würde.


  1. Bereiten Sie sich gründlich vor. Vor allem eines müssen Sie immer (am besten schriftlich) für sich formuliert haben: das angestrebte Besprechungsergebnis.

  2. Laden Sie nur diejenigen Personen ein, deren Anwesenheit absolut notwendig ist. Teilen Sie allen Teilnehmern Zweck und Ziele der Besprechung mit. Und versorgen Sie die Teilnehmer rechtzeitig mit Informationen und Unterlagen, damit ein einheitlicher Wissensstand gegeben ist.

  3. Fassen Sie kleinere TOPs thematisch und nach Prioritäten sortiert zusammen, damit der Themenplan übersichtlich bleibt und die Runde nicht zwischen TOPs hin- und herspringt. Vermeiden Sie Open-End-Besprechungen, indem Sie für alle TOPs eine konkrete Dauer festlegen.

  4. Beginnen Sie pünktlich, und forcieren Sie Ergebnisse. Das heißt auch: Greifen Sie (als Besprechungsleiter) ein, wenn eine Diskussion sich im Kreis zu drehen beginnt.

    Demokratie ist gut, Ergebnisse sind besser: Machen Sie einen konkreten Vorschlag, den Sie ja dann von den Besprechungsteilnehmern absegnen lassen können. Übrigens haben Sie in dieser Hinsicht auch als Besprechungsteilnehmer Spielraum: Mit einem eleganten „Vielleicht können wir uns ja für den Moment darauf einigen, dass ...“ können Sie manchen Diskussionskreislauf beenden und die nächste Runde in Gang setzen.

  5. Wichtig für die Ergebnissicherung: Fassen Sie vor Ende der Sitzung noch einmal kurz alle Ergebnisse zusammen. Diese Ergebnisse wie auch alle daraus resultierenden Aufgaben (mit Termin und Name) müssen schriftlich festgehalten werden.

    Und: Beginnen Sie das nächste Treffen mit einem Überblick über diese Aufgaben: Wurden sie termingerecht erledigt – und falls nicht, warum nicht?

  6. Hören Sie pünktlich auf. Überziehen muss eine Ausnahme sein! Vertagen Sie besser einen nicht erledigten TOP auf das nächste Treffen, oder setzen Sie dafür (eventuell in kleinerer „Experten“-Runde) ein zusätzliches Treffen an.
Beitrag veröffentlicht am: 03.06.2009
Aus: simplify organisiert – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/4686
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis Z
1 - 2 - 3 : Die Rede ist fertig!

Halten Sie ab sofort applausstarke Reden OHNE lange Vorbereitungszeit - in 3 einfachen Schritten und nur 20 Minuten: Mit den 397 Profi-Musterreden aus den „Besten Reden von A bis Z“ gelingt das auch Ihnen zu jedem Anlass!

Sonder-GRATIS-Aktion für die Schnellsten: Sichern Sie sich den Reden-Ratgeber



Diese aktuellen News & Tipps für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Personalleiter & Führungskräfte:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory