Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Bernd Röthlingshöfer
Bernd Röthlingshöfer

Privatheit gewinnt

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Die neue multipolare Weltordnung (Teil 3): Malaysia – neuer alter Wachstumsvorreiter Südostasiens

Nach Teil 1 dieses Beitrags aus dem Zukunftsletter (Polen: Heimlicher Krisengewinner mit großem Selbstvertrauen) und Teil 2 (Mexiko: Hochburg unbekannter Global Player) geht es hier nun um Malaysia, den „Asian Tiger Reloaded“ – mit Gelassenheit und Modernisierungslust auf der Überholspur.

Malaysias Entwicklung gleicht einem Auf und Ab: erst hochgelobte, dann wieder verteufelte Volkswirtschaft – die sich stets anschickt, einer der Wachstumsvorreiter Südostasiens zu sein. Bereits vor der Finanz- und Wirtschaftskrise galt das kleine Land als ein „Tigerstaat“. Und nun ist Malaysia wieder auf der alten Erfolgsspur: Stabile politische Strukturen, intelligente Business-Vorhaben und konsistente Wirtschaftsförderung sorgen für positive Wachstumsaussichten.

Das geografisch zweigeteilte Land profitiert vor allem von seinen nationalen Wirtschaftsförderprogrammen

Genau zwischen Thailand, Indonesien und Singapur gelegen, ist Malaysia ein Ort politischer Stabilität und Brückenkopf vieler westlicher Unternehmen für den asiatischen Markt. Um Industrie, Bauwirtschaft, Handel und Tourismus anzukurbeln, werden mit dem zweiten Konjunkturpaket derzeit über 13 Milliarden US-Dollar in Infrastrukturen, den Arbeitsmarkt und Abwrackprämien gepumpt.

Zu den größeren Bauprojekten gehören ein neues Terminal im Flughafen Kuala Lumpur und das Vorhaben der Gesellschaft Khazanah, die in Iskandar in Südmalaysia in die Errichtung einer Entwicklungszone investiert hat. Dort sollen Hotels, Themenparks und Universitäten entstehen. In Pekan entsteht ein petrochemischer und maritimer Industriepark mit Werften, Terminals für Flüssiggas und Öl sowie Industrieflächen.

Kuala Lumpur: der Business-Hub Malaysias Kuala Lumpur dominiert als Trend-Metropole klar die Entwicklung des Landes. Die Stadt ist auch Trend-Hotspot und Shopping-Mekka für die Region sowie angesagtes Zentrum der Kreativszene.

Kuala Lumpur grenzt an Selangor und das Klang Valley, einem attraktiven Wirtschafts- und Wohnstandort. Hier wird Geld investiert, verdient und wieder ausgegeben. Immer mehr Schlüsselindustrien und Technologiezentren verlagern ihren Sitz dorthin. Die Cyber City „Cyberjaya“, ein 50 km langer Hightech-Streifen, der im Rahmen des staatlich geförderten Projektes Multimedia-Super-Korridor entsteht, wird Hunderte IT- und Telekommunikationsunternehmen beherbergen.

Verschiedene Dienstleistungs-Cluster setzen auf Malaysia

Mittlerweile hat Malaysia die Öffnung von 27 Dienstleistungssektoren für ausländische Unternehmen beschlossen. Angepeiltes Wachstum des Sektors für das Jahr 2010: 5,6 %. Weiterhin zählt das Land zu den weltweiten Vorreitern im islamischen Bankwesen.

Die Asiaten verbuchen durch konsequente Ansiedlungspolitik und Investoren-Marketing weiterhin Zuflüsse ausländischer Direktinvestitionen. Großzügige Steuerbefreiungen und -nachlässe helfen dabei. Die Schaffung zollfreier Exportzonen für internationale Industriebetriebe hat dazu beigetragen, dass Malaysia ein wichtiger Standort für die Herstellung elektronischer Bauelemente, Speicherchips und von Elektrogeräten ist. Die Insel Penang gilt als Silicon Valley Malaysias.

Auch der Tourismus etabliert sich weiter als Hoffnungsträger der Wirtschaft

Vor allem der Badetourismus Westmalaysias und der Ökotourismus in Ostmalaysia sind sehr bedeutsam für die wirtschaftliche Entwicklung. Zahlreiche Resorts, Clubs und Golfanlagen werden in den nächsten Jahren gebaut. Die Hauptstadt Kuala Lumpur gilt als Trendsetter für die Region, sie bietet als Shopping- und Kultur-Mekka Touristen und Bewohnern endlose Entertainment-Möglichkeiten.

Die Metropole ist Schrittmacher des Landes und wachsender Kreativstandort. Das zeigt sich auch in den ständig neu entstehenden Bauten der Superlative: Mit den Petronas Towers hat Malaysia das zweithöchste frei stehende Gebäude der Welt. Aber nicht nur ausländische Shopping-Touristen strömen in die City, auch immer mehr Einheimische lassen die Kassen klingeln.

Zukunftsletter-Einschätzung: Die Lage in Südostasien ist für Investoren ideal zur Markterschließung weiterer Regionen. Auf dem Weg zu einer modernen Industrienation ist Malaysia bereits sehr weit gekommen – man präsentiert sich heute insgesamt als sehr fortschrittlich. So hat Malaysia längst erkannt, dass auch der Umweltschutz immer wichtiger wird.

Die internationale Völkergemeinschaft lobt den malaysischen Öko-Tourismus: Was die Umweltaktivität angeht, steht Malaysia im „Environment Performing Index 2008“ auf Platz 27 und damit vor Ländern wie Österreich, USA und den Niederlanden. Der malaysische „Way of Life“ gilt im Vergleich zu anderen asiatischen Metropolen als ruhiger und entspannter.

Hier können Sie nochmals alle bisherigen Teile nachlesen:
Beitrag veröffentlicht am: 04.05.2010
Aus: Zukunftsletter — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/5671
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Führungswissen für die AssistentinFührungswissen für die Assistentin
So unterstützen, entlasten und vertreten Sie Ihren Vorgesetzten kompetent und souverän

In zahlreichen Übungen erhalten Sie Hilfestellungen zu folgenden Themen:

  • Sicher und verantwortlich mit der „geliehenen Macht” des Chefs agieren
  • Feedback geben, knifflige Situationen meistern, Konflikte lösen
  • Aufgaben sondieren, Sachverhalte klären, Leistungen einfordern
  • Als Mittlerin verschiedene Interessen geschickt unter einen Hut bringen
  • Besprechungen und Meetings gut planen und nachbereiten



Überzeugen, motivieren und delegieren im Auftrag des Chefs– Jetzt anmelden!



Diese aktuellen News & Tipps für Werbung, Marketing und Trends könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Werbung, Marketing und Trends

 

E-Mail-Newsletter: Marketing konkret

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory