Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Friederike Becker-Lerchner
Friederike Becker-Lerchner

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: Geprüfte Korrespondenz-Expertin

 
 
Beitrag twittern
Wie Sie als Herr jederzeit eine gute Figur machen

Generell gilt: Sie sollten sich mit der Wahl Ihrer Kleidung immer nach Ihrem Gesprächspartner und dem Anlass richten. Zur zwanglosen Kaffee-Einladung im schwarzen Anzug zu erscheinen ist ebenso unpassend wie die sportliche Jeans zum Stehempfang. Und: Je offizieller der Rahmen der Veranstaltung, desto seriöser und zurückhaltender sollten Sie sich kleiden.

Der große Knigge-Schnell-Check „Dresscode für den Herrn“

Bei offiziellen Anlässen sind Sie in den meisten Fällen mit einem dunklen Anzug (mit oder ohne Weste) korrekt gekleidet. Wird ein Smoking oder ein Frack erwartet, wird das in der Regel in einem Bekleidungsvermerk angegeben.

  • Jacketts lassen Sie immer an, es sei denn, der Gastgeber signalisiert, dass es lässiger werden darf.

  • Knöpfe bleiben beim Zweireiher immer geschlossen, dürfen beim Einreiher im Sitzen geöffnet werden. Schließen Sie sie wieder, wenn Sie Menschen (zum Beispiel zur Begrüßung) gegenübertreten.

  • Hemden sind zum Anzug immer langärmlig, circa ein Zentimeter der Armmanschette sollte unter dem Sakko herausschauen. Der Kragen sollte im Nacken nicht vom Sakko bedeckt werden, sondern sichtbar sein.

  • Krawatten binden Sie als normal proportionierter Mann so, dass sie auf dem Gürtelschloss enden. Unpassend sind Comics, wilde Muster, Strick und Leder. Passend sind dezente Muster oder Streifen, derzeit auch unifarbene Krawatten, farblich auf den Anzug abgestimmt.

  • Schuhe: rahmengenähte Derbys, Brogues, Oxfords

  • Socken: immer uni, farblich zu den Schuhen oder zur Hose passend; nackte Waden dürfen nicht zu sehen sein!

  • Schmuck: Erlaubt sind eine hochwertige Armbanduhr, Manschettenknöpfe, maximal 2 Ringe.

  • Befolgen Sie Bekleidungsvermerke: Damit zeigen Sie, dass Sie den Gastgeber achten und sich integrieren wollen.
Beitrag veröffentlicht am: 27.08.2008
Aus: Der große Knigge - Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3666
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Nur 30 Sekunden - und das Lampenfieber kommt nie wieder

Professionelle Redner wissen: die ersten 30 Sekunden Ihrer Rede entscheiden, ob Sie Ihr Publikum für sich gewinnen und am Ende mit Beifallsstürmen belohnt werden.

Diese kritische Hürde knacken die Profi-Redenschreiber mit einem Feuerwerk: Mit Einstiegssätzen, die das Publikum in den Bann ziehen. Diesen ersten Sätzen widmen sie viel, viel Zeit. Geübte Redner überlassen dabei nichts dem Zufall.

Übernehmen Sie jetzt ganz einfach deren Tricks.

Und das nächste Mal gehen auch Sie mit einem Siegerlächeln auf den Lippen zum Rednerpult - ohne Lampenfieber! Sie werden Selbstvertrauen haben in sich und Ihre Rede! Sie werden Ihre Zuhörer fesseln und danach den wohlverdienten Applaus genießen!

Auch wenn Sie bisher an sich gezweifelt haben, mit den

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „14-Tage-Gratis-Test“


Diese aktuellen News & Tipps für Reden, Vorträge und Präsentationen könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Reden, Vorträge und Präsentationen

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen „Reden, Vorträge & Präsentationen“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory