Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Angelika Rodatus
Angelika Rodatus

Zauberworte bewusst einsetzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Erfolgreiche Ad-hoc-Gespräche: Nett, aber kurz

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
4 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Nicht alle Spontangespräche können und sollten Sie abwehren. Aber da solche ungeplanten Besprechungen zu den größten Zeitfressern gehören, sollten Sie sie kurz und sachlich halten – mit einem befriedigenden Ergebnis für beide Seiten.

Hier der 5-Punkte-Check von simplify organisiert:

  1. Zur Sache kommen: Beschränken Sie die Begrüßung auf wenige, freundliche Sätze, bei denen Sie jedoch nicht ins Private rutschen. Beginnen Sie dann sachlich: „Worum geht’s denn?“ Bieten Sie ungebetenen Besuchern nichts zu trinken an. Machen Sie es sich nicht bequem, lehnen Sie sich nicht im Sessel zurück. Wenn Sie ohnehin standen: Bleiben Sie stehen!

  2. Den zeitlichen Rahmen abstecken: Stellen Sie gleich zu Beginn fest: „Wir haben 10 Minuten, also kommen wir doch gleich zur Sache.“ Hilfreich: Eine Uhr in Ihrem Büro, die Ihr Gesprächspartner sehen kann. Besonders wirksam: Nehmen Sie nach Ihrem Hinweis auf die Zeit Ihre Armbanduhr ab, und legen Sie sie demonstrativ vor sich auf den Schreibtisch.

  3. Sofort aktiv werden: Wenn das Problem/die Frage gleich geklärt werden kann, klären Sie es. Suchen Sie die benötigten Informationen heraus, delegieren Sie das Problem an einen Mitarbeiter („Herr Winter wird das in die Hand nehmen, er ruft Sie morgen dazu an“), und/ oder erstellen Sie gleich während des Gesprächs eine kurze schriftliche Zusammenfassung der wichtigsten Punkte.

  4. Endsignale senden: Wenn die verabredete Zeit ausläuft, schließen Sie Ihren Zeitplaner, bewegen Sie Papiere auf dem Schreibtisch, rutschen Sie auf Ihrem Stuhl nach vorn. Fassen Sie das Ergebnis der Besprechung in einem Satz zusammen, und fügen Sie hinzu: „Ich denke, wir sind einen ganzen Schritt weitergekommen. Ihr Besuch hat mich gefreut.“

  5. Positiver letzter Eindruck: Bringen Sie Ihren Gesprächspartner zur Tür. Das gibt ihm das Gefühl, dass Sie etwas für ihn tun. So können Sie auch ein kurzes Gespräch zu einem intensiven positiven Erlebnis für ihn machen.
Beitrag veröffentlicht am: 05.04.2011
Aus: simplify organisiert – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 24 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/6869
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Kennen Sie schon das Applaus-Geheimnis erfolgreicher Redner?

Damit haben Sie Ihre Rede in weniger als 20 Minuten fertig - auch wenn Sie sie heute schon halten müssen ... klicken Sie einfach hier, um das Geheimnis gleich jetzt kennenzulernen!

Innerhalb weniger Minuten finden Sie die passende Rede für jeden Anlass … Und können sie fast Wort für Wort übernehmen – gerade so als hätten Sie die Rede speziell für sich bei einem Profi-Redenschreiber in Auftrag gegeben.

Damit ist es jetzt auch für Sie so einfach:


1-2-3-Applaus!



Diese aktuellen News & Tipps für Sekretärinnen und Assistentinnen könnten Sie interessieren:

    Leider wurde kein Beitrag gefunden.
Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Sekretärinnen & Assistentinnen“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory