Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Rainer Wälde
Rainer Wälde

Was ziehen Sie an, wenn klare Vorgaben fehlen?

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Generationswechsel in der Unternehmensführung: Mit diesen Sätzen sichern Sie sich das Vertrauen Ihrer Firma

Viele kleine und mittelständische Unternehmen stehen vor dem Verkauf, weil sich kaum noch Familienangehörige finden, die das Unternehmen weiterführen wollen. Umso bedeutender ist heute ein Generationenwechsel innerhalb der Familie.

Wenn also der Senior den Stab an den Sohn oder die Tochter weiterreicht, ist das für alle Beteiligten ein emotionaler Moment. Vor allem aber geht es an diesem Tag darum, Vertrauen in die neue Führung aufzubauen – bei Mitarbeitern, Kunden, Geschäftspartnern, Banken, Meinungsbildern und in der Öffentlichkeit ganz allgemein. Hier sind Vorgänger und Nachfolger gleichermaßen gefragt.

In diesem Beitrag aus dem neuen Reden-Berater erfahren Sie, worauf es dabei ganz besonders ankommt!

Ein solcher Generationswechsel ist für ein Unternehmen eine schwierige Angelegenheit und kann von der Öffentlichkeit und den relevanten Zielgruppen durchaus kritisch gesehen werden.
  • Wird es dem Sohn oder der Tochter gelingen, an die Lebensleistung des Vaters anzuknüpfen und dessen Werk erfolgreich fortzuführen?

  • Was qualifiziert ihn oder sie für diese Aufgabe, über die reine Familienzugehörigkeit hinaus?

  • Gelingt es ihm oder ihr, aus dem Schatten des Vaters herauszutreten und eigene Zeichen zu setzen?

  • Ist das Unternehmen auch in Zukunft der richtige Geschäftspartner?

Beginnen Sie schon auf dem Festakt zur Firmenübergabe, entsprechende Antworten auf diese Fragen zu geben. Dabei sollten Sie sich beide an einige bewährte Regeln halten.
  • Zeigen Sie Stolz und Selbstbewusstsein, aber bleiben Sie dabei bescheiden.

  • Loben Sie sich nicht selbst – überlassen Sie das besser dem anderen.

  • Loben Sie den anderen – und er oder sie wird es dann sicher auch umgekehrt tun.

  • Sprechen Sie Ihren Vorgänger/Nachfolger in Ihrer Rede ruhig direkt an – das wirkt persönlicher.

  • Halten Sie sich nicht allzu sehr mit der Vergangenheit auf – jetzt geht es um die Zukunft!
Beitrag veröffentlicht am: 04.06.2008
Aus: Der neue Reden-Berater — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3353
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Seminare für SekretärinnenSeminare für Sekretärinnen
Seminare-fuer-Sekretaerinnen.de

Weiterbildung wird in Sekretariaten oft vernachlässigt – „Sie machen das auch ohne Seminar immer so toll“ bekommen Sekretärinnen oft zu hören. Wenn der Chef dann überraschend sagt „Ja, warum nicht!“, fehlt oft das Seminar-Angebot, das speziell für Ihren Aufgaben-Bereich zugeschnitten ist.

Hier schafft die neue Seite Seminare-fuer-Sekretaerinnen.de Abhilfe, denn sie bietet Sekretärinnen und Assistentinnen einen guten Überblick an Seminaren für die Themenbereiche, die heute in einem Sekretariat wichtig sind. Und das schon ab 475 Euro für ein Tages-Seminar!

Bereiten Sie sich perfekt für Ihr Weiterbildungs-Gespräch mit Ihrem Chef vor und präsentieren Sie ihm noch heute Ihre Vor-Auswahl an sinnvollen, praxisnahen Seminaren.



>> Übersicht unserer Sekretärinnen-Seminare



Diese aktuellen News & Tipps für Reden, Vorträge und Präsentationen könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Reden, Vorträge und Präsentationen

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen „Reden, Vorträge & Präsentationen“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory