Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Hildegard Gemünden
Hildegard Gemünden

Soziale Medien: Sie müssen nicht auf allen Hochzeiten tanzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: Geprüfte Korrespondenz-Expertin

 
 
Beitrag twittern
Hartz IV und Selbstständige: Keine Pflicht zum Aufbrauchen von Altersvorsorge-Vermögen

Als unzumutbare Härte hat das Bundessozialgericht das Verlangen einer Arbeitsagentur eingestuft, eine Selbstständige müsse erst das für ihr Alter angesparte Vermögen aufbrauchen, bevor sie einen Anspruch auf Hartz-IV-Leistungen habe (Bundessozialgericht, 7.5.2009, Az. B 14 AS 35/08 R).

Handbuch für Selbstständige und Unternehmer-Tipp: Dieses Urteil ist ein Rettungsanker für viele Unternehmer, die im Alter keine gesetzliche Rente beziehen. Sie dürfen nicht von den Leistungen der Solidargemeinschaft ausgeschlossen werden, bloß weil sie sich privat – etwa in Kapitallebensversicherungen – Vermögen für den Altersruhestand aufgebaut haben.

Das Handbuch für Selbstständige und Unternehmer berichtete von einem Fall, in dem eine 55-Jährige ihr Gewerbe wegen einer Krankheit aufgeben musste. Seitdem hat sie nur noch geringe Einkünfte, sodass sie den Bezug von Arbeitslosengeld II beantragte.

Doch die Arbeitsagentur stellte fest, dass die Frau in mehreren Kapitallebensversicherungen rund 80.000 € angespart hatte. Das Geld sollte sie erst aufbrauchen. Die Frau wandte ein, dann stünde sie im Ruhestand mittellos dar. Die Arbeitsagentur wies ihren Anspruch dennoch ab.

Die Richter am BSG machten den Anspruch auf ALG II ohne das vorherige Aufbrauchen ihres Vermögens hingegen davon abhängig, ob die Frau sich bis zum Erreichen des Rentenalters noch eine neue, ausreichende Altersvorsorge aufbauen könne. Da das wegen der Größe der Versorgungslücke (geringe gesetzliche Rente) sowie gesundheitlicher Einschränkungen der Frau offensichtlich nicht möglich war, müsse die private Altersvorsorge aus Härtegründen geschützt sein.
Beitrag veröffentlicht am: 26.02.2010
Aus: Handbuch für Selbstständige und Unternehmer — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/5566
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Präsentationen und Vorlagen mit StrukturPräsentationen und Vorlagen mit Struktur
So strukturieren Sie Vorlagen und Präsentationen für Ihren Chef!

Wie schaffen Sie es, auch Präsentationen für Ihren Chef perfekt strukturiert aufzubereiten?

Im zweitägigen Intensiv-Seminar Präsentationen und Vorlagen mit Struktur üben Sie sich in der Kunst, immer einen „roten Faden“ zu verfolgen - sei es in internen Mitteilungen oder Vorstandsvorlagen.

Sie lernen, wie Sie Aussagen logisch gliedern, Inhalte gut gestalten und mit Ihrer effizienten Arbeit nicht nur Ihren Chef überzeugen.

Überzeugen Sie durch klare Botschaften und strukturierte Inhalte!



Diese aktuellen News & Tipps für Selbstständige und Unternehmer könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Selbstständige und Unternehmer

 

E-Mail-Newsletter: Unternehmen konkret

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Selbstständige & Unternehmer“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory