Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Dr. Eike Wenzel
Dr. Eike Wenzel

Schlecker, „Discount-Wohlstand” und die neue Grammatik der Weltwirtschaft

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
In Zukunft gilt: Gewinn geht vor Marktanteil

Der Trendletter behauptet: Viele Unternehmen verschenken Gewinn. Zwischen 1 und 3 % des Jahresumsatzes gehen als Gewinn verloren, weil die Jagd nach dem Marktanteil zu stark betont wird. Besonders in reifen und wettbewerbsintensiven Geschäften ist das der Fall.

Die Autoren des Buches „Der gewinnorientierte Manager – Abschied vom Marktanteilsdenken “ rufen deshalb eine Renaissance des Gewinns aus. Nur konsequentes Gewinndenken führt aus der weit verbreiteten Malaise der niedrigen Margen. Es gilt, das versteckte, brach liegende Gewinnpotenzial reifer Produkte auszuschöpfen.

Wichtige Vorbedingung: Trocknen Sie das Marktanteilsdenken aus. Zusätzlicher Marktanteil ist nur dann lohnend, wenn der Gewinn stärker steigt als der Absatzzuwachs.

In den meisten Geschäften ist aber das Gegenteil der Fall: Unter viel zu hohen Kosten wird hier ein Marktanteil verteidigt oder erhöht. In diesem Fall gilt: Ein niedrigerer Marktanteil steigert den Gewinn. Das setzt eine interne Umprogrammierung voraus, das hauseigene Belohnungssystem sollte konsequent auf Gewinn und Deckungsbeitrag ausgerichtet sein.

Außerdem sollten die weiteren Ursachen der Gewinnmisere angegangen werden. Reife Produkte bringen den größten Teil des Umsatzes ein – haben aber ihre Alleinstellungsmerkmale eingebüßt. Der Wechsel zu einem anderen Anbieter fällt den Kunden leicht. Überdies sind die Kostensenkungsmöglichkeiten bei diesen Produkten ausgeschöpft – ebenso wie bei den Wettbewerbern.

Wenn Sie unter diesen nicht seltenen Bedingungen Ihren Gewinn steigern wollen, beachten Sie diese 3 Punkte aus dem Trendletter:
  1. In der Differenzierung liegt der erste Schritt zum Zusatz-Gewinn. Sie brauchen Ihre Produkte dafür nicht neu zu erfinden. Es reicht aus, sie so weit vom Angebot des Wettbewerbs abzuheben, dass sie unterscheidbar werden. Auch die Arbeit an den Nebenbedingungen des Angebots lohnt (z. B. Mindestbestellmengen, Bestellwege, Verpackung, Packungsgröße).

  2. Geben Sie unprofitablen Marktanteil auf. Ermitteln Sie dafür die Profitabilität jedes Kunden und jedes Marktsegments. Rechnen Sie die Kosten verursachungsgerecht zu. Von allen Geschäften, die Ihre Gewinnziele nicht erfüllen, sollten Sie sich trennen. Denn: Die Gewinnschwäche von heute ist die Unternehmenskrise von morgen.

  3. Senken Sie nicht reflexhaft den Preis. Parieren Sie nicht jeden Angriff des Wettbewerbs mit eigenen Preissenkungen. Das ist für alle ruinös und setzt eine Abwärtsspirale in Gang. Eine Preissenkung um 10 % hat ein Vielfaches dessen an Gewinnrückgang zur Folge, auch bei Ihnen.

    Besser ist es, gelassen etwas Marktanteil aufzugeben, aber den eigenen Gewinn zu sichern. Verfeinern Sie Ihre Differenzierungsstrategie (siehe Punkt 1).
Beitrag veröffentlicht am: 30.12.2008
Aus: Trendletter — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/4125
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
GRATIS für Sie: Anleitung für eine perfekte 1-Minuten-Rede ...

... und 397 weitere pfiffige Vorträge und Ansprachen. PLUS 2 Redner-Reporte zum Sofort-Download!

Damit halten Sie ab sofort bewegende, packende, mitreißende, zündende, fröhliche und überzeugende Reden.

Die besten Ideen, Vorlagen, Formulierungen, Zitate und Redebausteine dazu finden Sie jetzt in dem Standardwerk für Redner: „Die BESTEN Reden von A bis Z“!

Testen Sie jetzt GRATIS und sichern Sie sich unsere Gratis-Ratgeber "Lampenfieber ABC" und "Rednerpannen ABC"



Diese aktuellen News & Tipps für Werbung, Marketing und Trends könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Werbung, Marketing und Trends

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory