Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Dr. Eike Wenzel
Dr. Eike Wenzel

Schlecker, „Discount-Wohlstand” und die neue Grammatik der Weltwirtschaft

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
 
Beitrag twittern
Konsum im Dazwischen: Wieso wir immer häufiger unterwegs einkaufen

Da Konsumenten immer flüchtiger werden, verschieben sich auch die Orte, an denen ein Einkauf stattfindet. In der Zukunft wird der Konsum deshalb verstärkt unterwegs, sozusagen im Dazwischen, stattfinden.

Hier 3 Thesen aus dem Zukunftsletter, wie sich die Unterwegsmärkte in Zukunft weiterentwickeln werden:

  1. Mobilitätsanbieter werden erfolgreich sein, wenn sie mit anderen Anbietern und Dienstleistern geschickt kooperieren.

    Neue Technologien können sich nur dann durchsetzen, wenn gleichzeitig eine funktionierende neue Infrastruktur etabliert wird. Die Schweizer Firma Rinspeed hat ein E-Auto entwickelt, das 10 Zentimeter kürzer ist als ein Smart Fortwo und mit einer Batterieladung maximal 105 Kilometer weit fährt.

    Die Innovation: Der kleine Cityflitzer kann recht einfach in Bahnwaggons verfrachtet werden und auf diese Weise längere Strecken zurücklegen. Nach Angaben des Herstellers könnten die Waggons der Schweizer Bahn ohne allzu großen Aufwand für die Mitnahme der Pendlerautos umgerüstet werden.

  2. Transit-Räume erfahren eine wesentliche Aufwertung.

    Sie bleiben keine zugigen, nervtötenden Wartezonen, sondern avancieren zu Erlebniswelten. Halle nutzt seinen Bahnhof in Kooperation mit dem „phaeno Wolfsburg“ und der Zeitschrift „Welt der Wunder“ als Science Station. Fragen zur Energieeffizienz, Magnetismus und Energieformen werden auf einem rund 100 Quadratmeter großen Parcours erklärt und erlebbar gemacht, quasi als Klassenzimmer für Durchreisende.

  3. Der Lebens- und Arbeitsraum bleibt nicht auf die eigenen 4 Wände begrenzt – er ist überall dort, wo entsprechende Infrastruktur vorhanden ist.

    Züge werden zu mobilen Arbeitsplätzen, das Flugzeug zur Bildungsstätte und das Wohnzimmer zur virtuellen Kegelbahn. Raumgrenzen lösen sich zunehmend auf. Längst profitiert nicht mehr nur die Gastronomie vom Unterwegsmarkt. Die Hotelkette Hilton etwa nutzt eine Online-Lernplattform, um ihre rund 100.000 Mitarbeiter zu Themen wie Knigge-Kniffe oder Deko- und Service-Techniken auf den aktuellsten Stand zu bringen.
Beitrag veröffentlicht am: 08.03.2011
Aus: Zukunftsletter — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/6731
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Andere haben sich bereits für Sie den Kopf zerbrochen ...

... und Sie dürfen jetzt mit einer perfekten Reden, einer mitreißenden Ansprachen oder einer begeisternden Präsentationen glänzen. Um dann den begeisterten Applaus zu ernten.

Denn mit Hilfe der über 397 professionelle Vorlagen und unzähligen Zitaten zu jedem Redeanlass, setzen Sie Akzente, die begeistern.


Testen Sie jetzt Die BESTEN Reden von A bis Z



Diese aktuellen News & Tipps für Werbung, Marketing und Trends könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Werbung, Marketing und Trends

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory