Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Jens Holtmann
Jens Holtmann

Billig einkaufen kann jeder

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
 
Beitrag twittern
Mehr Erfolg mit unkonventionellen Wegen: Mit Guerilla-Marketing können Sie auch mit einem kleinen Budget große Ziele erreichen

Wer sein Unternehmen oder seine Produkte bekannt machen will, ist immer auf der Suche nach neuen Wegen. Mit Guerilla-Marketing verlassen Sie eingetretene Pfade und machen spektakulär auf sich aufmerksam.

Doch was genau ist Guerilla-Marketing? Erfahren Sie mehr darüber in diesem Beitrag aus WerbePraxis aktuell:

Hinter dem Begriff Guerilla-Marketing verbirgt sich eher eine Philosophie als konkrete Maßnahmen. Es zeichnet sich durch die folgenden Eigenschaften aus:
  • überraschend
  •  kreativ
  •  einfach anders
  •  unberechenbar
  •  immer einen Schritt voraus

Guerilla-Marketing beschränkt sich nur sehr selten auf ein einziges Medium, Medienbrüche werden bewusst in Kauf genommen und sind gewollt. Ein klassisches Beispiel sind Propaganda-Teams auf Messen in Kombination mit einem Onlineangebot. Oder Handy-Aktionen, die in einen Internet-Shop führen.

Warum Guerilla-Marketing?

Die Hauptmotivation für den Einsatz von Guerilla-Marketing liegt in der Überflutung der Verbraucher mit Werbung. Mehrere Tausend Werbebotschaften empfängt ein durchschnittlicher Verbraucher pro Woche über verschiedene Medien. Da ist es erforderlich, sich abzuheben und aufzufallen. Überraschende oder ungewöhnliche Aktionen bleiben in Erinnerung und haben Erfolg in der Masse der Einheitswerbung.

Hinzu kommt der finanzielle Aspekt. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist bei einer Guerilla-Aktion in der Regel deutlich besser als bei anderen Marketing-Kampagnen.

WerbePraxis aktuell-Insider-Tipp: Und So funktioniert Guerilla-Marketing

Die Basis für erfolgreiches Guerilla-Marketing ist immer eine gute Idee. Stecken Sie deshalb viel Energie in die erste Phase des Ideen-Sammelns. Am besten beziehen Sie bei einem Brainstorming möglichst viele Mitarbeiter und Menschen aus Ihrem privaten Umfeld mit ein.

Ziel eines solchen Brainstormings ist es, eine Idee zu finden, die Ihr Produkt/Unternehmen frech, lustig, schockierend, provokant oder besonders außergewöhnlich bewirbt. Altbekannte Kampagnen oder Werbewege sind tabu.

In der ersten Phase sollten Sie sich weitestgehend von Beschränkungen juristischer und finanzieller Art lösen, da derartige Überlegungen die Kreativität einschränken. Bedenken können auch später noch berücksichtigt werden.

Aus den Ergebnissen des Brainstormings wählen Sie dann die Aktion aus, die Ihren Vorstellungen und dem zur Verfügung stehenden Budget am nächsten kommt.

Hier einige WerbePraxis aktuell-Beispiele zum Guerilla-Marketing:
  • Ein sehr schönes Beispiel für erfolgreiches Guerilla-Marketing liefert die Autovermietung Sixt.

    Diese warb mithilfe einer Print-Anzeige mit der Aussage „Bessere Mietwagen, kleinere Mietpreise. Noch besserer Service als bei Sixt. Mehr Infos unter gibsnisch.de“ für einen Anbieter namens gibsnisch.de.

    Auf der Internetseite fand der Interessent dann aufwändig präsentiert die Aussagen wieder. Wenn er einen der Menüpunkte anklickte, brach die tolle Kulisse zusammen und offenbarte ein billiges Studio. Dann folgte der Hinweis, dass es den versprochenen Anbieter und bessere Angebote als die von Sixt gar nicht gibt.

  • Trotz des tollen Erfolges der Aktion wurde Sixt dann selbst vom Guerilla-Marketing erwischt. Die Macher hatten nämlich vergessen, sich auch die Domain www.gibsdoch.de zu sichern. Unter dieser präsentierte nämlich ein Mitbewerber im Windschatten der Sixt-Kampagne sehr erfolgreich seine Angebote.
Beitrag veröffentlicht am: 12.08.2008
Aus: WerbePraxis aktuell - Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3632
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Führungswissen für die AssistentinFührungswissen für die Assistentin
Führungswissen für die Assistentin

Überzeugen, delegieren und motivieren im Auftrag des Chefs

Als Assistent/-in müssen Sie Ihren Chef in seiner Führungsrolle effektiv unterstützen und wirksam entlasten.

Dabei sind Sie nicht selten die erste Anlaufstelle für Kollegen, Kunden und Mitarbeiter und müssen Ihren Chef auch in dessen Abwesenheit souverän vertreten.

An zwei intensiven Seminartagen erfahren Sie alles, was Sie für diese Aufgaben wissen müssen – Jetzt anmelden!



Diese aktuellen News & Tipps für Werbung, Marketing und Trends könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Werbung, Marketing und Trends

 

E-Mail-Newsletter: Marketing konkret

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory