Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Hildegard Gemünden
Hildegard Gemünden

Soziale Medien: Sie müssen nicht auf allen Hochzeiten tanzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Schluss mit der eierlegenden Wollmilchsau!

Erinnern Sie sich noch an Ihr erstes Radio? 2 Drehknöpfe reichten, um die Welt in Ihr Zimmer zu holen.

Was kann Ihr zuletzt gekauftes Rundfunkgerät? Vermutlich reichen die Knöpfe nicht für alle Funktionen aus. Sie sind darum mehrfach belegt. Es kann ganz schön viel – gerade deshalb haben Sie es ja gekauft.

Trotzdem sind Sie nicht zufriedener als mit der 2-Knopf-Variante, denn seine Bedienung ist kompliziert.

Erfahren Sie in diesem Beitrag aus simplify your business, was das für Ihre eigenen Produkte/Leistungen heißt – wie diese einfach und Ihre Kunden zufrieden bleiben.

Viele Unternehmer stecken in der Zwickmühle. Setzen Sie auf Produkte oder Leistungen mit vielen Funktionen und Varianten, steigern Sie zwar kurzfristig Ihre Umsätze, laufen aber Gefahr, die Kunden als Wiederholungskäufer zu verlieren.

Jede Zusatzfunktion ist nämlich eine weitere Sache, die erlernt werden muss, die missverstanden werden kann, und die die Suche nach dem, was man eigentlich will, erschwert.

Setzen Sie auf ein einfaches Angebot, stärken Sie das Wiederholungsgeschäft, weil die Kunden zufriedener sind, gewinnen aber weniger Neukunden.

Nutzen Sie diese 4 Möglichkeiten, um das Dilemma zu umgehen.
  1. Erkennen Sie die Schattenseite

    Überlegen Sie, wie komplex Ihre Produkte/ Leistungen sind. Welche möglichen negativen Folgen könnten sie für einzelne Kunden haben? Was könnte geschehen, wenn sich ein Kunde ungeschickt anstellt?

    Das simplify-Best-Practice-Beispiel: Diese Frage hat sich kürzlich Mercedes-Benz gestellt und über 600 Funktionen aus seinen Fahrzeugen entfernt.

    Ein Beispiel: die Speicherung der individuellen Spiegel- und Sitzposition des Fahrers im Autoschlüssel. Es war vorgekommen, dass sich der Fahrer den Autoschlüssel seiner Frau auslieh und seine Sitzposition nicht mehr finden konnte. Das war für ihn ärgerlich und unkomfortabel.

  2. Entwerfen Sie einfachere Produkte

    Denken Sie darüber nach, ein breiteres Sortiment mit einfachen Produkten/ Leistungen anzubieten statt eines Allerweltsangebots mit unzähligen Funktionen.

    Sie erhöhen die Kundenzufriedenheit, indem Sie Leistungen anbieten, die auf bestimmte Kundengruppen zugeschnitten sind und nur wenig Funktionen haben.

    Das simplify-Best-Practice-Beispiel: In diesem Sinne hat der Elektronikhersteller Philips einen Rat der Vereinfacher („Simplicity Advisory Board“) ins Leben gerufen. Die Designer, Gesundheitsexperten und Technologen sollen die Funktionswucherung bei neuen Angeboten verhindern.

  3. Testen Sie Ihre Kunden

    Angebote, die sich gezielt an bestimmte Kundengruppen wenden, haben den Nachteil, dass sich die Kunden erst darüber klar werden müssen, welche Funktionen sie wirklich benötigen.

    Fragen Sie Ihre Kunden daher, wie und warum Sie das Angebot nutzen möchten. Bieten Sie Testversionen oder Proben an. Das hilft Ihren Kunden mehr als jede Vorführung. Ihre Kunden werden bei der Entscheidung mehr auf die Benutzerfreundlichkeit achten. Nach dem Kauf sind sie ganz sicher zufriedener.

  4. Erfüllen Sie den Hauptzweck besonders gut

    Oft verlieren Entwickler von neuen Angeboten vor lauter Eifer den eigentlichen Verwendungszweck aus den Augen. Fragen Sie sich daher: Welchen Hauptnutzen will ich meinem Kunden bieten? Überdecken Zusatzfunktionen diesen möglicherweise?

    Das simplify-Best-Practice-Beispiel: Der iPod – ein tragbares digitales Musikabspielgerät von Apple – erfüllt seinen einzigen Zweck so gut, dass er außerordentlich erfolgreich wurde.

    Natürlich hätte Apple den iPod zu geringen Kosten mit vielen zusätzlichen Funktionen aufrüsten können. Doch der iPod erfüllt nur einen Zweck und diesen so gut und so einfach, dass viele Menschen das Gerät haben mussten.
Beitrag veröffentlicht am: 25.08.2008
Aus: simplify your business – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3255
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die Elchyklopädie – Jetzt vorbestellen!Die Elchyklopädie
Kommen Sie mit auf einen Streifzug durch die Zivilisation – mit Elch

Sie haben es doch schon immer geahnt, dass der Elch der ideale Begleiter auf einem Streifzug durch die Zivilisation ist, oder etwa nicht?

Überzeugen Sie sich selbst: Zu jedem der 13 Themengebiete in dem neuen Buch "Die Elchyklopädie" weiß er etwas beizusteuern – egal, ob Geschichte und Geografie, Kunst und Kultur oder Wirtschaft und Wissenschaft.

In diesem Buch würdigen wir die Zivilisation, in die der Elch gelegentlich eindringt. Die 13 Kapitel sind seinem zweibeinigen Freund gewidmet, der, nicht immer gradlinig, für den Fortschritt gesorgt und die Evolution beschleunigt hat. Dass ein solcher Blick mit tierischem Ernst erfolgt, kann selbst der nüchternste Elch nicht verlangen.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Exemplar!



Diese aktuellen News & Tipps für Selbstständige und Unternehmer könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Selbstständige und Unternehmer

 

E-Mail-Newsletter: Unternehmen konkret

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Selbstständige & Unternehmer“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory