Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Michael T. Sobik
Michael T. Sobik

Zeigen Sie als Arbeitgeber ruhig mal Flagge

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
So beteiligen Sie Ihren Betriebsrat beim Thema Arbeitszeit

Die Mitbestimmungsrechte Ihres Betriebsrats beim Thema Arbeitszeit sind außerordentlich weitreichend. Hier eine kurze Übersicht aus Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber:
  • Vorschlagsrecht nach § 92a Absatz 1 Satz 1 BetrVG

    Ihr Betriebsrat kann eigene Vorschläge zur Sicherung und Förderung der Beschäftigung unterbreiten. Satz 2 enthält einen Katalog der wichtigsten Beratungsthemen, dazugehört an erster Stelle die flexible Gestaltung der Arbeitszeit.


  • Kontrollrecht nach § 80 Absatz 1 Nr. 1 BetrVG

    Ihr Betriebsrat kontrolliert die Einhaltung aller Gesetze, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen, die Arbeitszeitregelungen enthalten. Dazu gehört nicht nur das Arbeitszeitgesetz, sondern auch das Mutterschutzgesetz, das Jugendarbeitsschutzgesetz sowie spezielle Regelungen für Schwerbehinderte im Sozialgesetzbuch IX.

  • Informationsrecht nach § 80 Absatz 2 BetrVG

    Als Arbeitgeber müssen Sie Ihren Betriebsrat rechtzeitig und umfassend über alle Arbeitszeitfragen informieren und auf Verlangen des Betriebsrats die erforderlichen Unterlagen vorlegen. Dazu gehören insbesondere die Daten der manuellen oder elektronischen Zeiterfassung sowie Aufstellungen über die Anzahl der geleisteten Überstunden.

  • Mitbestimmung nach § 87 Absatz 1 Nr. 2 BetrVG

    Regelungen über Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit einschließlich der Pausen sowie zur Verteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Wochentage können Sie nur mit Zustimmung des Betriebsrats treffen. Sofern eine Einigung nicht zustande kommt, entscheidet die Einigungsstelle (§ 87 Absatz 2 BetrVG).

    Mitbestimmungspflichtig sind daher sämtliche Regelungen zur Einführung, Änderung oder Abschaffung von Gleitzeitregelungen, Arbeitszeitkonten und sonstigen flexiblen Arbeitszeitmodellen (BAG, Beschluss vom 18.4.1989, Az.: I ABR 3/88; in: AP Nr. 33 zu § 87 BetrVG 1972 Arbeitszeit).

  • Mitbestimmung nach § 87 Absatz 1 Nr. 3 BetrVG

    Auch für die vorübergehende Verkürzung oder Verlängerung der betriebsüblichen Arbeitszeit benötigen Sie die Zustimmung Ihres Betriebsrats. Typischer Fall der vorübergehenden Verkürzung der Arbeitszeit ist die Einführung von Kurzarbeit. Der Betriebsrat bestimmt über die Einführung, den Umfang und die Ausgestaltung der Kurzarbeit mit. Wichtigster Fall der vorübergehenden Verlängerung der betriebsüblichen Arbeitszeit ist die Anordnung von Überstunden.

Wichtiger Hinweis der Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber-Redaktion:

Die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats nach § 87 BetrVG bestehen nur, soweit und solange eine gesetzliche oder tarifliche Regelung nicht existiert oder eine tarifliche Öffnungsklausel vorhanden ist, die den Weg zu Betriebsvereinbarungen freimacht.
Beitrag veröffentlicht am: 08.09.2008
Aus: Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3677
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Perfekte Ablage im digitalen OfficePerfekte Ablage im digitalen Office
Vorgänge optimieren. Ordnung schaffen. Wissen managen.


finden auch Sie manchmal ein Dokument nicht auf Anhieb? Müssen Sie manchmal Unterlagen zeitaufwändig suchen?

Hier hilft ein gut durchdachtes Ablagesystem. Und zwar klar strukturiert, effizient und transparent.
Wie das funktioniert, erfahren Sie im Seminar
Perfekte Ablage im digitalen Office.

In diesem zweitägigen Intensiv-Training lernen Sie, wie Sie Projekte und Prozesse teamfähig ablegen. So haben nicht nur Sie, sondern alle im Team alle Unterlagen sofort parat, wenn sie gebraucht werden. Das spart nicht nur eine Menge Zeit, sondern auch Nerven.

Der Weg zur teamfähigen Ablage: Wissen und Fakten sofort parat



Diese aktuellen News & Tipps für Selbstständige und Unternehmer könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Selbstständige und Unternehmer

 

E-Mail-Newsletter: Reden und präsentieren aktuell

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – das gilt keinesfalls im Berufsleben. Wer sich gekonnt in Szene setzen und sein Anliegen erfolgreich „rüberbringen“ kann, ist eindeutig im Vorteil. Und auch im Privatleben gibt es zahlreiche Situationen, wo Ihre rhetorischen Fähigkeiten gefragt sind: beispielsweise im Vereinsleben, aber auch bei wichtigen familiären Ereignissen.

„Reden und präsentieren aktuell“ hält jeden Mittwoch geldwerte Rhetorik-Tipps, pfiffige PowerPoint-Ideen, aktuelle Etikette-Empfehlungen sowie zeitgemäße Zitate für Sie bereit – damit Ihre nächste Rede, Ihre nächste Präsentation ein Bombenerfolg wird.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Selbstständige & Unternehmer“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory