Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Michael T. Sobik
Michael T. Sobik

Zeigen Sie als Arbeitgeber ruhig mal Flagge

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
 
Beitrag twittern
So erlangt auch Ihre Firma Kultstatus

Coca-Cola, Miele oder Dallmayr – diese Unternehmen sind starke Marken. Ihre Kunden lieben sie und lassen Wettbewerbsprodukte links liegen. Erlangen auch Sie den Status einer Kultmarke.

Gewinnen Sie das öffentliche Vertrauen in 3 Schritten. Wie’s geht, lesen Sie in diesem Beitrag aus simplify your business.

  1. Schritt: Machen Sie auf sich aufmerksam

    Wenn Sie mit Ihrer Firma neu starten, ist Aufmerksamkeit für Sie das Wichtigste. Denken Sie an einen Jahrmarkt: Seien Sie aufdringlich. Nutzen Sie aktuelle Ereignisse (z. B. Fußball-EM) und Trends, um auf sich aufmerksam zu machen.

    Kümmern Sie sich nicht um den so genannten guten Geschmack. Ignorieren Sie es, wenn Etablierte Sie verachten. Das Jahrmarktgeschrei und die aggressive Werbemethode sorgen nicht dafür, dass Sie sich eine Stammkundschaft aufbauen, doch „fast immer wird der Anfang eines Großunternehmens durch einen Mann bestimmt, der etwas von einer Jahrmarktnatur an sich hat“, so Domizlaff.

  2. Schritt: Stellen Sie Ihre Leistung ins Zentrum

    Ihre Leistung oder Ihr Produkt ist für Ihre potenzielle Kundschaft zunächst vom Angebot Ihres Wettbewerbers nicht unterscheidbar. Es ist gleichgültig, wie Ihr Angebot verpackt oder sortiert ist. In dieser Phase ist es wichtig, dass es sich in der Qualität spürbar unterscheidet.

    Dadurch gelingt es Ihnen, als Spezialist, z. B. für Zartbitterschokolade, angesehen zu werden und das Vertrauen Ihrer Kunden zu gewinnen.

    Achten Sie auf die Preisfalle: Sollte sich Ihr Angebot von dem Ihres Konkurrenten kaum unterscheiden, fällt es diesem leicht, Sie durch einen niedrigeren Preis auszustechen.

  3. Schritt: Lassen Sie Ihre Kunden urteilen

    Ihnen ist es nun gelungen, durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis eine Art unrentable tote Zone für Wettbewerber um Ihre Firma zu ziehen.

    Dann lassen Sie von jetzt an nur noch die besondere Qualität Ihres Angebotes sprechen. Rücken Sie geheimnisvolle Zutaten oder Formeln in den Mittelpunkt Ihrer Werbung (z. B. byzantinische Königsnüsse, Carmagnola-Minze, TAED-System).

    Vermeiden Sie, dass Ihre Kunden durch Aufdringlichkeit stutzig werden. In dieser Phase sollen diese per Mund-Propaganda für Sie werben.

    Der Verbraucher ist nun überzeugt, dass nur Ihre Leistung seinen Qualitätsanforderungen entspricht. Um das nicht zu gefährden, ist eine absolut gleich bleibende Qualität – die so genannte Markenqualität – notwendig. Sie haben es geschafft und sind zur Marke geworden.


simplify your business-Buchtipp: Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens – Hans Domizlaff

Lesen Sie hier den zweiten Teil dieses Beitrags:
Beitrag veröffentlicht am: 02.06.2008
Aus: simplify your business – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3253
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die geprüfte Korrespondenz-ExpertinDie geprüfte Korrespondenz-Expertin
Die geprüfte Korrespondenz-Expertin

Ihr Korrespondenzwissen wird jeden Tag auf die Probe gestellt. Jeden Tag werden viele E-Mails und Briefe an Kunden und Geschäftspartner getextet und geschrieben und gelegentlich kommen Sie nicht umhin, im Duden einzelne Wörter nachzuschlagen. Häufig investieren Sie viel mehr Zeit in einen Brief als nötig oder geplant ist, weil Ihnen die passende Formulierung fehlt.


Hier mehr über das Seminar: Korrespondenz-Expertin



Diese aktuellen News & Tipps für Selbstständige und Unternehmer könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Selbstständige und Unternehmer

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Selbstständige & Unternehmer“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory