Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Michael T. Sobik
Michael T. Sobik

Zeigen Sie als Arbeitgeber ruhig mal Flagge

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
 
Beitrag twittern
Sparen Sie viel Zeit – mit 10 einfachen Telefon-Tricks

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
4 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Das Telefonieren ist unter den Fernkommunikationsformen die umständlichste, weil sie Gleichzeitigkeit erfordert: Die Gesprächspartner müssen sich dem Austausch zur selben Zeit widmen.

Aber Telefonieren wird auch immer wichtiger, um in Zeiten emotionsarmen E-Mail-Austausches persönlich Kontakt zu halten.

Weniger, gezielter und bewusster telefonieren heißt deshalb das Motto! Hier ein paar einfache Techniken aus simplify organisiert, mit denen Sie die Nachteile des Telefons begrenzen und zugleich Effizienz und Qualität Ihrer Kontakte erhöhen können:

  1. Bestimmt haben Sie schon E-Mails geschrieben, nachdem Sie jemanden telefonisch nicht erreicht hatten, oder? An solchen Fällen erkennen Sie, dass das Anrufen oft nicht nötig ist.

    Versuchen Sie also, generell die Zahl Ihrer Telefonate zu reduzieren: Nutzen Sie das Telefon zum Kontakthalten, um sich eilige Informationen zu besorgen, oder in Fällen wie Terminabsprachen, die per E-Mail meist umständlich sind.

  2. Sie wurden um Rückruf gebeten und wissen aus Erfahrung, dass sich Gespräche mit diesem Partner oft unergiebig in die Länge ziehen? Antworten Sie per Fax oder E-Mail, sofern Sie wissen, welche Frage der Anrufer hatte.

  3. Hinterlassen Sie den Grund Ihres Anrufs, wenn sich am anderen Ende der Anrufbeantworter meldet. Geben Sie dabei auch eine für Sie besonders günstige Rückrufzeit an: „Am besten erreichen Sie mich ...“

    Verzichten Sie jedoch auf die für alle Zeit raubende Mitteilung, dass Sie angerufen haben und es später noch einmal versuchen werden. Ausnahme: wenn man auf Ihren Anruf bereits gewartet hat und es aus psychologischen Gründen geboten erscheint, dass Sie Ihr Engagement auf diese Weise dokumentieren.

  4. Gestalten Sie die Ansage Ihres Anrufbeantworters so, dass der Anrufer sich zum Aufsprechen ermutigt fühlt. Aber: Streichen Sie die Möglichkeit des Aufsprechens, wenn daraus zu häufig der Aufwand entsteht, Anrufern hinterhertelefonieren zu müssen.

  5. Wenn Sie einen Gesprächspartner nicht erreichen, von dem Sie mehrere Telefonnummern haben: Telefonieren Sie nicht hinterher, sondern rufen Sie nur einmal an und hinterlassen Sie eine Nachricht.

  6. Vermeiden Sie Mehrfachanrufe beim selben Teilnehmer, weil Sie etwas vergessen haben. Notieren Sie vor dem Telefonieren kurz die Gesprächspunkte in einer Telefonliste

  7. Lassen Sie sich die Direktwahlnummer des gewünschten Teilnehmers geben, wenn die Telefonzentrale einer Firma Ihnen mitteilt, dass er gerade nicht am Arbeitsplatz ist.

  8. Wenn Sie einem Gesprächspartner auf Band/auf die Mailbox sprechen und damit ein Rückruf seinerseits unnötig wird: Sagen Sie das ruhig auch dazu („Bitte senden Sie mir die Informationen zu, Rückruf ist dann nicht nötig ...“).

  9. Die ständige Erreichbarkeit per Handy verführt zu unvollständigen Absprachen („Ich melde mich dann noch mal, wenn ich unterwegs bin ...“). Klären Sie möglichst alles immer in einem einzigen Gespräch.

  10. Wenn Sie den anderen nicht sprechen müssen, sondern nur eine Information weitergeben möchten, gibt es dafür eine einfache Technik, die erstaunlich selten genutzt wird: Jede Sprachbox hat eine eigene Rufnummer, die Sie auch direkt anwählen können. Sie ist identisch mit der eigentlichen Rufnummer, außer dass direkt nach der Netzvorwahl zwei Ziffern eingefügt sind (diese Nummern sind in jedem Netz unterschiedlich).
Beitrag veröffentlicht am: 05.02.2008
Aus: simplify organisiert – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/2933
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Reden halten viele Leute. Aber - UNTERHALTEN die ihr Publikum auch? So machen Sie es besser:

Nutzen Sie Ihre negativen Erfahrungen als Zuhörer langweiliger Ansprachen, um ab sofort BESSERE Reden zu halten, als SIE bisher anhören mussten:
  • Motivieren und begeistern Sie Ihr Publikum wie nie zuvor.
  • Treten Sie als souveräne Führungspersönlichkeit auf.
  • Glänzen Sie durch treffende Zitate und zündende Pointen.
  • Reißen Sie Ihre Zuhörer zu endlosen Beifallsstürmen hin.
Kurz: UNTERHALTEN Sie Ihr Publikum - und führen Sie es dahin, wo Sie es haben wollen!

Das gelingt Ihnen ab sofort ganz leicht.

Denn ab jetzt arbeiten hoch bezahlte Rethorik-Trainer und Unternehmensberater für Sie...

Im Handbuch „Die BESTEN Reden von A bis Z“ stellen diese Rede-Profis nun auch Vereinsvorständen, Kommunalpolitikern, Behördenchefs, Abteilungsleitern, Gewerkschaftern, etc Ihr Fachwissen zur Verfügung. Für Reden beruflich und privat.

Ihre Rede ist perfekt. Mitreißend in der Wortwahl. Überzeugend in der Logik.

Sie erreichen mit Ihrer Rede was Sie wollen ... Hier erfahren Sie, wie es geht!



Diese aktuellen News & Tipps für Sekretärinnen und Assistentinnen könnten Sie interessieren:

    Leider wurde kein Beitrag gefunden.
Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Sekretärinnen & Assistentinnen“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory