Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Angelika Rodatus
Angelika Rodatus

Zauberworte bewusst einsetzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Stichwort „gläserner Mensch“: So schützen Sie sich

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
4 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
In der vernetzten Informationsgesellschaft sind inzwischen unzählige Daten über jeden Verbraucher vorhanden – Tendenz: steigend. Ein paar Beispiele aus simplify organisiert:
  • Im Zuge der gesetzlichen Vorratsdatenspeicherung werden E-Mails und Internetverbindungen von den Providern 6 Monate lang aufbewahrt.

  • Beim Recherchieren, Surfen und Einkaufen im Internet hinterlassen Sie ebenso Spuren wie beim Gebrauch von Kundenkarten.

  • Personen-Datensammlungen, wie yasni.de oder 123people.de, sowie biometrische Pässe und Bewegungsbilder auf Flughäfen und Bahnhöfen runden das Bild ab.

Schützen können Sie sich dagegen immer weniger. Gerade deshalb sollten Sie in den Bereichen mit Ihren Daten vorsichtig umgehen, in denen das noch Ihrer freien Entscheidung überlassen ist.

10 simplify organisiert-Sicherheits-Tipps: So schützen Sie Ihre Privatsphäre

  1. Elektronische Kunden-, Treue- und Rabattkarten dienen ausschließlich dazu, Ihr Kaufverhalten zu beobachten und zu dokumentieren. Erstaunlich, dass mittlerweile 56 % der Bundesbürger ihr Konsumverhalten freiwillig preisgeben – und das gegen oft fragwürdige und lächerlich geringe Rabattangebote. Verzichten Sie auf diese Spione im Portmonee!

  2. Verzichten Sie auf die Teilnahme an Preisausschreiben und Gewinnspielen. In den meisten Fällen dienen die ebenfalls lediglich der Datensammlung.

  3. Werfen Sie Ausdrucke und Kopien von Bank- und Kreditkartenbelegen nicht öffentlich weg, sondern entsorgen Sie nicht mehr benötigte Belege im Büro oder zuhause. Schreddern Sie Belege, oder schwärzen Sie zumindest sensible Stellen vor dem Wegwerfen.

  4. Widersprechen Sie der Weitergabe Ihrer Daten in Bestellformularen und Verträgen, indem Sie den entsprechenden Hinweis („nicht einverstanden“) ankreuzen. Bei einer Positivabfrage („anzukreuzen, wenn einverstanden“) streichen Sie besser die gesamte Zeile durch.

  5. Geben Sie bei Online-Bestellungen keine Konto- oder Kreditkartendaten an, wenn die Seite nicht verschlüsselt ist (bei verschlüsselten Seiten beginnt die Adresse mit „https“, und in der unteren Browserleiste ist das Schlosssymbol sichtbar).

  6. Überprüfen Sie Ihre Kontoauszüge sorgfältig auf unklare Abbuchungen. Und tun Sie das zeitnah, denn das Rückgängig machen einer Abbuchung ist nur innerhalb von 6 Wochen nach dem Buchungsdatum bei Ihrer Bank möglich.

  7. Wenn Sie im Büro oder zuhause eine drahtlose Internetverbindung benutzen: Ändern Sie werksseitig vorgegebene Netzwerk-Passwörter.

  8. Versenden Sie besonders vertrauliche Inhalte per E-Mail nicht als normalen Text, sondern als Dateianhang, den Sie zuvor noch zu einer ZIP-Datei komprimieren (das geht am einfachsten, indem Sie die Datei mit der rechten Maustaste anklicken und Senden an und dann ZIP-komprimierten Ordner auswählen).

  9. Fallen Sie nicht auf Phishing-E-Mails herein, die Ihnen als Absender eine Bank oder ein Handelsunternehmen vorgaukeln und Sie auf eine Internetseite führen, auf der Sie um die Eingabe persönlicher Daten gebeten werden.

  10. Verstecken Sie sensible Daten auf Ihrem Rechner, falls außer Ihnen auch andere Personen auf das Gerät Zugriff haben. Eine gute und kostenlose Software, die Ihnen Ihre Daten sicher verschlüsselt, ist beispielsweise Truecrypt (truecrypt.org).
Beitrag veröffentlicht am: 28.07.2009
Aus: simplify organisiert – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 14 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/4793
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Wie die Zusammenarbeit gelingt, erfahren Sie in diesem Top-SeminarZwei Sekretärinnen – Ein Chef
So optimieren Sie die Zusammenarbeit im Doppelsekretariat

Zu zweit ein Sekretariat auf Führungsebene zu meistern, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie erfordert eine gesunde Portion Teamgeist, konkrete Absprachen sowie einen regelmäßigen Informationsaustausch.

Denn Ihr Chef ist häufig unterwegs und verlässt sich darauf, dass Sie das Office gemeinsam mit Ihrer Kollegin kompetent koordinieren. Dabei müssen Sie täglich eigenverantwortlich und effizient handeln, eine Vielzahl von Dokumenten und Informationen erfolgreich steuern.



Erwerben Sie in diesem Seminar das nötige Know-how, um sich im turbulenten Arbeitsalltag eines Doppelsekretariates optimal zu organisieren.



Diese aktuellen News & Tipps für Sekretärinnen und Assistentinnen könnten Sie interessieren:

    Leider wurde kein Beitrag gefunden.
Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Sekretärinnen und Assistentinnen

 

E-Mail-Newsletter: Sekretariat inside

Als Sekretärin und Assistentin ist es Ihre Aufgabe, Ihr Sekretariat perfekt und reibungslos zu führen und Ihren Chef bei seinen Aufgaben zu entlasten. Sekretariat inside hilft Ihnen dabei, Ihren Job optimal zu erledigen: mit Praxis-Tipps zu Organisation, Selbstmanagement, Chefentlastung, Korrespondenz, Etikette, Business English, Weiterbildung und vielem mehr.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für „Sekretärinnen & Assistentinnen“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory