Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Michael T. Sobik
Michael T. Sobik

Zeigen Sie als Arbeitgeber ruhig mal Flagge

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
 
Beitrag twittern
Vermeiden Sie in Ihrer Firma die Todsünde Nr. 1: Demotivation

Als Chef wissen Sie aus Erfahrung: Es gibt Mitarbeiter, die leistungsbereit sind, und andere, die immer wieder eine Aufforderung brauchen.

Für die individuelle Motivation sind nicht Sie, sondern jeder Einzelne Ihrer Mitarbeiter selbst verantwortlich. Sie können aber alles vermeiden, was Mitarbeiter demotiviert.

Folgen Sie dem Motto aus simplify your business: Transparenz – Konsequenz – Kontinuität. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei:

Tipp 1: Geben Sie Ihren Mitarbeitern Freiräume

  • Lassen Sie Ihre Mitarbeiter selbstständig arbeiten. Vermeiden Sie häufige Kontrollen und ständiges Eingreifen in die Delegationsbereiche.

  • Behandeln Sie alle Mitarbeiter gleich, auch wenn jeder einen individuellen Arbeitsvertrag hat.

  • Auch wenn’s manchmal schwer fällt: Wenn Sie etwas zu bemängeln haben, kritisieren Sie unter 4 Augen und nicht vor Kollegen und Kunden.

Tipp 2: Motivieren Sie durch Ihre Arbeitsweise

Wenn Sie bei Ihren Mitarbeitern als „schwieriger Chef“ gelten, knirscht es bei der Zusammenarbeit. Beachten Sie diese Regeln, und Sie erleichtern allen das Arbeiten.
  • Informieren Sie Ihre Mitarbeiter über die Auftragslage und die Position Ihrer Firma am Markt. Vermeiden Sie das Zurückhalten von Informationen und Wissen. Überlassen Sie das nicht dem „Flurfunk“.

  • Überlasten Sie sich nicht, sondern delegieren Sie Aufgaben. So bleibt Ihnen Zeit, die Fragen Ihrer Mitarbeiter zu beantworten.

  • Sprechen Sie mit den Mitarbeitern und nicht über sie. Abfällige Bemerkungen sind tödlich für jede Motivation.

  • Reden Sie jeden Mitarbeiter mit seinem Namen an, und loben Sie ihn. Arroganz und Ignoranz von Chefs werden schnell übel genommen.

  • Hören Sie Ihren Mitarbeitern zu. Wenn Sie um ein längeres Gespräch gebeten werden, verabreden Sie einen Gesprächstermin.

Tipp 3: Motivieren Sie durch das Arbeitsumfeld
  • Halten Sie sich an Ihre Zusagen, wenn z. B. ein Mitarbeiter gebeten hat, früher gehen zu dürfen.

  • Zahlen Sie gleiche Arbeit mit gleichem Geld. Eine undurchsichtige Gehaltsstruktur wird als ungerecht empfunden.

  • Kommen Sie bei den Arbeitszeiten, z. B. bei der Erstellung von Schichtplänen, den Wünschen Ihrer Mitarbeiter nach Möglichkeit entgegen.

  • Achten Sie darauf, ob in Ihrer Firma auch gelacht wird. Falls ja, ist alles in Ordnung.
Beitrag veröffentlicht am: 09.10.2008
Aus: simplify your business – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3515
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Andere haben sich bereits für Sie den Kopf zerbrochen ...

... und Sie dürfen jetzt mit einer perfekten Reden, einer mitreißenden Ansprachen oder einer begeisternden Präsentationen glänzen. Um dann den begeisterten Applaus zu ernten.

Denn mit Hilfe der über 397 professionelle Vorlagen und unzähligen Zitaten zu jedem Redeanlass, setzen Sie Akzente, die begeistern.


Testen Sie jetzt Die BESTEN Reden von A bis Z



Diese aktuellen News & Tipps für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Personalleiter & Führungskräfte:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory