Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Rainer Wälde
Rainer Wälde

Was ziehen Sie an, wenn klare Vorgaben fehlen?

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Warum dominante Teilnehmer in Meetings nicht nebeneinandersitzen sollten

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
5 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Zwar ist eine Sitzordnung bei Meetings und anderen Veranstaltungen nicht zwingend nötig. Dennoch kann es hilfreich sein, wenn Sie als Leiter oder Einladender die Sitzplätze mithilfe von Namensschildern gezielt verteilen.

Einfach organisiert!-Tipp: Dabei geht es vor allem um die folgenden beiden Punkte:

  1. Es ist ungünstig, wenn besonders aktive Anwesende nahe beieinandersitzen. Platzieren Sie solche Teilnehmer weit auseinander, damit die Stilleren zwischen den Dynamikern sitzen und von ihnen sozusagen befeuert werden.

  2. Bei Teilnehmern, die als Streithähne bekannt sind, machen Sie es genau umgekehrt. Damit Kontrahenten ihre Gefechte nicht über die Köpfe aller anderen Anwesenden hinweg austragen können (die berüchtigte „Streitachse“), setzen Sie sie nebeneinander – getrennt durch einen oder höchstens zwei andere Teilnehmer.
Beitrag veröffentlicht am: 31.08.2009
Aus: Einfach organisiert! – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/4554
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die geprüfte Korrespondenz-ExpertinDie geprüfte Korrespondenz-Expertin
Die geprüfte Korrespondenz-Expertin

Ihr Korrespondenzwissen wird jeden Tag auf die Probe gestellt. Jeden Tag werden viele E-Mails und Briefe an Kunden und Geschäftspartner getextet und geschrieben und gelegentlich kommen Sie nicht umhin, im Duden einzelne Wörter nachzuschlagen. Häufig investieren Sie viel mehr Zeit in einen Brief als nötig oder geplant ist, weil Ihnen die passende Formulierung fehlt.


Hier mehr über das Seminar: Korrespondenz-Expertin



Diese aktuellen News & Tipps für Führungskräfte, Leiter und Manager könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager

 

E-Mail-Newsletter: Management intern

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory