Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige
Staples: Ihr Partner für Bürobedarf





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Angelika Rodatus
Angelika Rodatus

Zauberworte bewusst einsetzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: Geprüfte Korrespondenz-Expertin

 
 
Beitrag twittern
Was ist neu, was ist veraltet? Schmuck-Etikette auf einen Blick

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
3 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Schmuck soll Akzente setzen, das Outfit abrunden und die Persönlichkeit zur Geltung bringen, doch selten werden diese hohen Ziele erreicht.

Lesen Sie in diesem Beitrag aus dem großen Knigge, welche Schmuck-Etikette aktuell ist und wie Sie mit sorgsam ausgewählten Blickfängern dazu beitragen, auch Ihr gewünschtes Image zu unterstützen.

Neu: 7 statt 5 Teile

Sicher haben Sie diese Regel schon einmal gehört: Eine Frau darf im Business nur fünf Schmuckteile tragen, z. B.
  • Ohrringe (2 Teile),
  • Ehering (1 Teil),
  • die Uhr (1 Teil) und
  • bei Brillenträgerinnen die Brille (1 Teil).

Ohrringe sind kein Muss mehr

Früher waren die Ohrringe sogar ein Muss, sodass eine verheiratete Brillenträgerin, die nicht auf die Armbanduhr verzichten wollte oder konnte, keinen weiteren Schmuck anlegen durfte. Heute gibt es diese Schmuckregel nicht mehr. Wer z. B. auf Metalle allergisch reagiert, kann nicht gezwungen werden, Schmuck zu tragen.

Mehr Spielraum

Aus der Fünf-Teile-Regel ist heutzutage eine Sieben-Teile-Regel geworden. Als verheiratete Brillenträgerin dürfen Sie z. B. anlegen:
  • schlichten Ehering (1),
  • dezente Uhr (1),
  • unauffällige Brille (1),
  • Ohrringe (2),
  • einen weiteren Ring, eine Kette oder einen Armreif als Blickfänger (maximal 2).

Auf einen stimmigen Gesamteindruck kommt es an.

5-Teile-Regel für Männer

Auch für Männer galt früher die Fünf-Teile-Regel, z. B.:
  • Manschettenknöpfe (2),
  • Ehering (1),
  • Brille (1) und
  • die Uhr (1).

Diese Etikettevorschrift hat sich ebenfalls gelockert. Ketten, Armbänder oder Ohrringe passen zwar nach wie vor nicht zum klassischen Manager-Outfit, doch wenn Sie z. B. einen Siegelring besitzen, dürfen Sie ihn anlegen. Falls Krawattennadeln jemals wieder modern werden sollten, wäre dieses Schmuckstück ebenfalls möglich.
Beitrag veröffentlicht am: 18.09.2009
Aus: Der große Knigge – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 4 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/5070
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Perfekte Ablage im digitalen OfficePerfekte Ablage im digitalen Office
Vorgänge optimieren. Ordnung schaffen. Wissen managen.


finden auch Sie manchmal ein Dokument nicht auf Anhieb? Müssen Sie manchmal Unterlagen zeitaufwändig suchen?

Hier hilft ein gut durchdachtes Ablagesystem. Und zwar klar strukturiert, effizient und transparent.
Wie das funktioniert, erfahren Sie im Seminar
Perfekte Ablage im digitalen Office.

In diesem zweitägigen Intensiv-Training lernen Sie, wie Sie Projekte und Prozesse teamfähig ablegen. So haben nicht nur Sie, sondern alle im Team alle Unterlagen sofort parat, wenn sie gebraucht werden. Das spart nicht nur eine Menge Zeit, sondern auch Nerven.

Der Weg zur teamfähigen Ablage: Wissen und Fakten sofort parat



Diese aktuellen News & Tipps für Führungskräfte, Leiter und Manager könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Führungskräfte, Leiter und Manager:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory