Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige
Staples: Ihr Partner für Bürobedarf





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Angelika Rodatus
Angelika Rodatus

Zauberworte bewusst einsetzen

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Wenn Sie Studiengebühren bezahlen, ist das Arbeitsentgelt

Sterne
Bewertung
1 Sterne bei
einer Bewertung
Das Arbeitsentgelt spielt in der Sozialversicherung eine wesentliche Rolle, werden doch daraus nicht nur verschiedene Versicherungsleistungen, sondern z. B. auch die Beiträge berechnet. Zum Arbeitsentgelt gehören auch geldwerte Vorteile, die Ihre Arbeitnehmer aus dem Beschäftigungsverhältnis ziehen.

Dies gilt nur dann nicht, wenn diese Vorteile aufgrund der Sozialversicherungsentgeltverordnung (SvEV) nicht als Arbeitsentgelt anzusehen sind. Mit einem Sonderfall von Arbeitsentgelt beschäftigten sich die Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger in ihrer Besprechung vom 7./8.5.2008.

Hintergrundwissen des Praxishandbuchs Teilzeitkräfte und Aushilfen: Dabei ging es um Arbeitnehmer, die im Rahmen bestehender Beschäftigungen Studiengänge zur beruflichen Weiterbildung aufnehmen. Die Arbeitgeber fördern diese Weiterbildungsmaßnahmen durch die arbeitsvertragliche Verpflichtung zur Übernahme der Studiengebühren. Im Gegenzug verpflichten sich die Arbeitnehmer zur Rückzahlung für den Fall, dass sie das Unternehmen innerhalb eines bestimmten Zeitraums nach Studienabschluss verlassen.

Im Steuerrecht werden solche Studiengebühren nach einer Entscheidung der obersten Finanzbehörden der Länder aufgrund des ganz überwiegenden betrieblichen Interesses des Arbeitgebers nicht als Arbeitsentgelt angesehen.

Die Vertreter der Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger vertraten die Ansicht, dass diese Auffassung nicht auf das Sozialversicherungsrecht übertragen werden könne. Die Übernahme von Studiengebühren jeglicher Art durch den Arbeitgeber stellt nach ihrer Auffassung für den Arbeitnehmer einen geldwerten Vorteil dar.

Fazit des Praxishandbuchs Teilzeitkräfte und Aushilfen: Das bedeutet für Sie als Arbeitgeber, dass Sie aus den Studiengebühren Beiträge zur Sozialversicherung zahlen müssen.
Beitrag veröffentlicht am: 06.01.2009
Aus: Praxishandbuch Teilzeitkräfte und Aushilfen – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3875
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Kennen Sie schon das Applaus-Geheimnis erfolgreicher Redner?

Damit haben Sie Ihre Rede in weniger als 20 Minuten fertig - auch wenn Sie sie heute schon halten müssen ... klicken Sie einfach hier, um das Geheimnis gleich jetzt kennenzulernen!

Innerhalb weniger Minuten finden Sie die passende Rede für jeden Anlass … Und können sie fast Wort für Wort übernehmen – gerade so als hätten Sie die Rede speziell für sich bei einem Profi-Redenschreiber in Auftrag gegeben.

Damit ist es jetzt auch für Sie so einfach:


1-2-3-Applaus!



Diese aktuellen News & Tipps für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte

 

E-Mail-Newsletter: Personal intern

Ihr kostenloser E-Mail-Newsletter von business-best-practice.de

Ihre E-Mail-Adresse:



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Personalleiter & Führungskräfte:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory