Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Friederike Becker-Lerchner
Friederike Becker-Lerchner

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Wie Sie den Stil der Bibel auf Ihre Reden anwenden

Knüpfen wir mit diesem Beitrag an den Beitrag aus dem letzten Newsletter mit dem Thema: Die Rede-Geheimnisse von Papst Benedikt . Die Bibel ist das meistgelesene Buch der Welt. Das liegt nicht nur am Inhalt, sondern auch an der einfachen Sprache – im Deutschen dank Martin Luthers, der den lateinischen Text so übersetzte, dass auch ungebildete Menschen ihn verstehen konnten.

Der neue Reden-Berater-Tipp: Unabhängig davon, wie Sie zu Bibel und christlichem Glauben stehen – an der biblischen Sprache können Sie sich ein Beispiel nehmen:

  1. Klare Struktur: Die Bibel ist übersichtlich gegliedert in Bücher, Kapitel und Verse. Überlegen Sie sich, bevor Sie sprechen oder schreiben, ebenfalls eine gute Struktur. Für Geschriebenes bieten sich natürlich Absätze, Zwischenüberschriften oder Nummerierungen an. Beim Sprechen sollten Sie Aufzählungen („erstens, zweitens, drittens“, „zum einen, zum anderen, darüber hinaus“) verwenden und Pausen machen.

  2. Klare Aussagen: In der Bibel stehen klare Aufforderungen zum Handeln oder Unterlassen. Es gibt kaum Formulierungen mit „würde“, „könnte“ oder „sollte“. Sagen oder schreiben auch Sie stets eindeutig „Ich freue mich auf Ihren Anruf“ statt „Ich würde mich über Ihren Anruf freuen“. Kommunikationspartner sind immer dankbar für deutliche Worte – wenn sie in angemessenem Ton an sie gerichtet werden.

  3. Gleichnisse statt Fachausdrücke: Der berühmte Ausspruch „dem Volk aufs Maul schauen“ stammt von Martin Luther, der das genial umsetzte. Halten Sie es genauso: Verzichten Sie auf Fachausdrücke, Fremdwörter oder Ähnliches. Erklären Sie Ihre (Fach-) Welt in Bildern und Vergleichen.

    Beispiel: „Diese Maschine braucht nur so viel Strom wie ein moderner Kühlschrank im Jahr.“ Bedenken Sie: Gleichnisse gehören aus gutem Grund zu den bekanntesten Bibelstellen.
Beitrag veröffentlicht am: 19.01.2011
Aus: Der neue Reden-Berater — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/6583
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Ab sofort schütteln Sie Reden und Präsentationen binnen 15 Minuten aus dem Ärmel... mit diesen Profi-Tricks

Beeindrucken Sie jetzt mit einer Präsentation, die Ihre Zuhörer zum Staunen bringt – ganz ohne Vorbereitungs-Stress!

Ganz einfach: Diese 3_Schritte helfen Ihnen, Ihre Rede und Präsentation in weniger als 15 Minuten fertigzustellen:
  1. Sie finden Ihre perfekte Rede mit wenigen Blicken. >> hier

  2. Sie bekommen Alternativ-Zitate, damit Sie Ihre ausgewählte Rede anpassen können. >> hier

  3. Sie bekommen das fertige Rede-Manuskript mit Randnotizen, damit Sie beim Reden alle Aussagen schnell finden.>> Hier mehr darüber erfahren
Nachdem Sie in Rekordzeit Ihre Rede vorbereitet haben, reißen Sie Ihr Publikum mit geschliffenen Formulierungen, passenden Zitaten und mitreißenden Schluss-Sätzen von den Stühlen - und alle glauben, Sie hätten „improvisiert“...




Diese aktuellen News & Tipps für Reden, Vorträge und Präsentationen könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Reden, Vorträge und Präsentationen

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen „Reden, Vorträge & Präsentationen“:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory