Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2018
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Jens Holtmann
Jens Holtmann

Billig einkaufen kann jeder

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Zielgruppen-Check: Wie Sie die Tiger-Ladys erreichen und was Sie nicht tun sollten

Vor einigen Monaten hat der Zukunftsletter seinen Lesern die Lebensstilgruppe der 35- bis 45-jährigen Frauen vorgestellt. 4,3 Millionen „Tiger-Ladys“, so seine Prognose, werden im Jahr 2020 in Deutschland leben.

Jetzt beginnen die amerikanischen Retailer, diesen Frauentypus zu entdecken. Bloomingdale’s spricht diese Frauen, die sich weigern, nach der Geburt ihrer Kinder matronenhaft auszusehen, mit seiner neuen Marke „Quotation“ auf besondere Weise an.

Bis vor Kurzem gab es ein regelrechtes Wettrennen um die Tiger-Ladys, die man auch urbane Mütter nennen könnte. Aber große Marken wie Gap mit Forth & Towne und American Eagle Outfitters mit Martin + Osa scheiterten kläglich.

Die Erfolgsformel von Bloomingdale’s:

  • Enger Fokus: Bloomingdale’s konzentrierte sich auf die 35plus-Frauen aus den suburbanen Gebieten, die Casual-Mode suchen, sich aber aktuell und zeitgemäß kleiden möchten.

  • Schnell = aufmerksamkeitsstark: Das Store-in-Store-Konzept wird mit hoher Dynamik vorangetrieben: 2006 waren es nur 16 Shops, bis 2008 wurde die Zahl verdoppelt.

  • Den Zwischenton treffen: Bloomingdale’s entdeckte, dass die Tiger-Ladys weder aufgeregte Shopping Victims sein noch als vergreiste Modemuffel wahrgenommen werden wollen. Calvin Klein ist für die Tiger-Ladys zu förmlich, Juicy Couture zu jung. In den Stores wird mit Filmdiven wie Katharine Hepburn geworben.

  • One-stop-shopping: Die Produkte sind zwar ansprechend inszeniert, im Vordergrund aber steht das bequeme Einkaufen.

Zukunftsletter-Fazit: Es lohnt sich, zukünftiges Marketing individuell nach Lebensphasen feinzusteuern. Bloomingdale’s sicherte sich die Aufmerksamkeit einer höchst einflussreichen Klientel – und verzeichnete Zuwachsraten in 2-stelliger Höhe.
Beitrag veröffentlicht am: 22.09.2009
Aus: Zukunftsletter — Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/5077
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Die besten Reden von A bis ZDie besten Reden von A bis Z
Nur 30 Sekunden - und das Lampenfieber kommt nie wieder

Professionelle Redner wissen: die ersten 30 Sekunden Ihrer Rede entscheiden, ob Sie Ihr Publikum für sich gewinnen und am Ende mit Beifallsstürmen belohnt werden.

Diese kritische Hürde knacken die Profi-Redenschreiber mit einem Feuerwerk: Mit Einstiegssätzen, die das Publikum in den Bann ziehen. Diesen ersten Sätzen widmen sie viel, viel Zeit. Geübte Redner überlassen dabei nichts dem Zufall.

Übernehmen Sie jetzt ganz einfach deren Tricks.

Und das nächste Mal gehen auch Sie mit einem Siegerlächeln auf den Lippen zum Rednerpult - ohne Lampenfieber! Sie werden Selbstvertrauen haben in sich und Ihre Rede! Sie werden Ihre Zuhörer fesseln und danach den wohlverdienten Applaus genießen!

Auch wenn Sie bisher an sich gezweifelt haben, mit den

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „14-Tage-Gratis-Test“


Diese aktuellen News & Tipps für Werbung, Marketing und Trends könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Werbung, Marketing und Trends

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2018, web suxxess factory