Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige
Staples: Ihr Partner für Bürobedarf





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Friederike Becker-Lerchner
Friederike Becker-Lerchner

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht …

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
 
Beitrag twittern
Zigarettenpause: Ob Raucher weiterbezahlt werden, ist Ihre Entscheidung

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
5 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
In den meisten Bundesländern sind die Nichtrauchergesetze in Kraft getreten. Welches Büro und welcher Betrieb bereits rauchfrei ist, lässt sich schnell feststellen: an der Zahl der Mitarbeiter, die mit einer Zigarette in der Hand draußen vor der Tür stehen. Das sieht aber nicht nur unschön aus, sondern bereitet Ihnen als Arbeitgeber auch handfeste Probleme.

Folgender Fall wurde im Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber ausführlich behandelt:

In einem Travemünder Betrieb konnten sich Arbeitgeber und Betriebsrat nicht auf eine einheitliche Regelung zum betrieblichen Nichtraucherschutz verständigen. Also musste die Einigungsstelle entscheiden.

Und das tat sie auch: In ihrem Spruch legte sie fest, wo auf dem Betriebsgelände noch geraucht werden durfte.

Außerdem bestimmte die Einigungsstelle, dass Mitarbeiter, die eine Raucherpause einlegen wollten, nicht ausstempeln mussten. Das ging dem Arbeitgeber deutlich zu weit.

Es sei nicht Sache der Einigungsstelle, zu entscheiden, ob der Arbeitgeber während der Raucherpausen die betreffenden Mitarbeiter weiterbezahlen müsse oder nicht.

Das Urteil: Die Richter in Kiel stimmten dem Arbeitgeber zu. Die Regelungskompetenz der Einigungsstelle reiche nach § 87 BetrVG nur so weit, wie das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats gelte. Das Gesetz habe der Arbeitnehmervertretung aber gerade keine Mitsprache bei der Regelung der Vergütung für die Zeit der Raucherpausen eingeräumt.

Ob Raucherpausen bezahlt werden müssen oder nicht, sei nämlich eine Frage der Vergütung und des Umfangs der zu leistenden Arbeitszeit, über die der Arbeitgeber mitbestimmungsfrei entscheiden könne.

LAG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 21.6.2007, Az.: 10 Sa 1684/06

Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber-Fazit: Das bedeutet für Sie: Ein klares Urteil, das von vielen Arbeitgebern dringend erwartet wurde. Gab es auch in Ihrem Betrieb heiße Auseinandersetzungen, ob Raucherpausen bezahlt werden müssen oder nicht, so gehört diese Diskussion jetzt der Vergangenheit an.

Die Richter aus Schleswig-Holstein haben ein für alle Mal klargestellt, dass aus ihrer Sicht nur Sie als Arbeitgeber – und zwar ohne Ihren Betriebsrat fragen zu müssen – entscheiden, ob Sie Mitarbeiter während der Zigarettenpausen vergüten wollen oder nicht.

Vorsicht! Von der Frage nach der Vergütung ist die Frage zu trennen, ob überhaupt Raucherpausen eingeführt werden. Dies betrifft nämlich die betriebliche Ordnung und ist deshalb – wie der gesamte betriebliche Nichtraucherschutz – mitbestimmungspflichtig.
Beitrag veröffentlicht am: 11.07.2008
Aus: Praxishandbuch Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber – Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3429
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge


Anzeige
Wie die Zusammenarbeit gelingt, erfahren Sie in diesem Top-SeminarZwei Sekretärinnen – Ein Chef
So optimieren Sie die Zusammenarbeit im Doppelsekretariat

Zu zweit ein Sekretariat auf Führungsebene zu meistern, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie erfordert eine gesunde Portion Teamgeist, konkrete Absprachen sowie einen regelmäßigen Informationsaustausch.

Denn Ihr Chef ist häufig unterwegs und verlässt sich darauf, dass Sie das Office gemeinsam mit Ihrer Kollegin kompetent koordinieren. Dabei müssen Sie täglich eigenverantwortlich und effizient handeln, eine Vielzahl von Dokumenten und Informationen erfolgreich steuern.



Erwerben Sie in diesem Seminar das nötige Know-how, um sich im turbulenten Arbeitsalltag eines Doppelsekretariates optimal zu organisieren.



Diese aktuellen News & Tipps für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Personalverantwortliche, Unternehmer und Führungskräfte

 

Das Small Talk-Thema des Tages

Sie kennen das doch bestimmt auch: Sobald Sie kurz mit bekannten oder unbekannten Personen zusammentreffen, ist ein kurzes, unverbindliches Gespräch angesagt: Der Small Talk.

Egal, ob vor einem Seminar, einer Tagung, im Aufzug oder in der Warteschlange: Sie wollen sich ja nicht anschweigen. Aber was dann? Das Wetter und die gute oder schlechte Anreise als Small-Talk-Thema fallen den meisten noch ein. Wenn Sie es aber nicht wie alle machen wollen, schlagen wir Ihnen mit diesem Newsletter auf unserer Partnerseite small-talk-themen.de täglich ein aktuelles Thema vor, das Sie für Ihren Small Talk nutzen können.

Ihre E-Mail-Adresse:





Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge für Personalleiter & Führungskräfte:



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory