Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Dr. Eike Wenzel
Dr. Eike Wenzel

Schlecker, „Discount-Wohlstand” und die neue Grammatik der Weltwirtschaft

Anzeige




 

Anzeige
Seminare für Sekretärinnen

 
Sie befinden sich hier: Startseite > Werbung, Marketing & Trends > Beitragsanzeige
10 blitzschnelle Wege zu den Produkten in Ihrem Online-Shop

Sterne
Bewertung
Dies ist ein
5 -Sterne-Beitrag von
business-best-practice.de
Der entscheidende Erfolgsfaktor in einem Online-Shop ist das schnelle Auffinden relevanter Angebote. Entwickeln Sie Kreativität und schaffen Sie viele verschiedene Wege zum Ziel.

Der klassische Weg zum Angebot in einem Online-Shop führt über eine Suchbox, eine Navigation und einfache Sortimentsbezeichnungen. Es geht aber auch anders.

Die folgenden 10 Anregungen aus WerbePraxis aktuell, die alle auch einzeln erfolgreich umgesetzt werden können, zeigen die Möglichkeiten der mehrdimensionalen Orientierung auf:

  1. Markenlogo-Seite
    Viele Online-Käufer sind extrem markenbewusst. Sie orientieren sich bei ihrer Suche zuerst an einem vertrauten Markennamen. Nutzen Sie das und stellen Sie sämtliche Logos Ihrer Partner auf einer separaten Seite zur Verfügung.

    Die Logos verlinken Sie dann mit den entsprechenden Kategorien oder Übersichten. Auf diesem Wege motivieren Sie Ihre markenbewusste Klientel zu weiteren Klicks und zum Kauf.

  2. Lebensstil- und Situations-Liste
    Sprechen Sie Lebensbereiche Ihrer Kunden an: Cross-Country, Sport, After-Work, Festliches, im Büro, Besprechung, Diskothek-Besuch, auf dem Golfplatz, Spaziergang usw.

    Sortieren Sie Ihre Produkte auf einer speziellen Seite oder in einem Bereich auf der Startseite nach entsprechenden Lebenssituationen Ihrer Besucher.

  3. „Letzter Schrei“ und „Brandneu“
    Sie haben brandneue, innovative Produkte eingekauft? Dann ab damit auf die Startseite. Versehen Sie die Links mit reißerischen Titeln. „Heißer Trend“, „Heiß“ oder „Letzter Schrei“ sprechen Ihr innovatives Publikum an.

  4. Männer, Frauen, Kinder ...
    Bündeln Sie – ähnlich wie in der Kategorisierung „Lebensstil“ – Ihre Angebote rund um Geschlechter. Auch andere Typisierungen sind denkbar, etwa „Sportler“, „Rapper“ oder „Teens“.

  5. Warenhaus-Tour
    Nehmen Sie Ihre Kunden mit auf einen kleinen Rundgang und zeigen Sie, was Sie zu bieten haben. Über wenige Screenshots führen Sie unentschlossene Interessenten durch Ihr virtuelles Warenhaus.

    Zeigen Sie per Foto oder Video auch, dass Sie über ein reales Lager und ein echtes Büro mit echten Mitarbeitern verfügen. Damit bauen Sie Vertrauen auf und schaffen Übersicht.

  6. „Ausverkauf“-Liste
    Kunden in echten Warenhäusern lieben Wühltische. Das können Sie auch: Vereinen Sie auf einer Shop-Unterseite sämtliche Angebote zu einem Ausverkaufs-Shop. Das begeistert Ihre Online-Schnäppchenjäger.

  7. Suche nach Größe
    Für zielstrebige Shopper bieten Sie – soweit Sie größenvariable Produkte haben – eine Seite, auf der Produkte nach Größe (oder anderen Spezialkriterien) gesucht werden können.

  8. Sondergrößen und Specials
    Verfeinern Sie die Größensuche: zum Beispiel mit einer Angebotsseite nur für Über- oder Sondergrößen. Damit fühlen sich die „Nicht-Normgerechten“ unter Ihren Kunden gut aufgehoben und finden sich schneller zurecht.

  9. A-bis-Z-Liste
    Auch die simpelste aller Suchseiten führt schnell zum Ziel: Eine A-bis-Z-Liste, in der Sie – wie in einem klassischen Schlagwortregister – alle möglichen Bezeichnungen, Marken, Bereiche und Sortimente nach Alphabet aufführen. Rationale Shopper danken es Ihnen.

  10. Geschenkideen
    Überlegen Sie sich Geschenkpakete für jede Gelegenheit, z. B. Geschenke für Sie/Ihn, Geburtstag, Feiertage usw. Verweisen Sie von der Startseite auf diese spezielle Geschenk-Seite.
Beitrag veröffentlicht am: 31.03.2008
Aus: WerbePraxis aktuell - Jetzt gratis testen!
Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche Bewertung
Bewertung
bei einer Bewertung
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Weiterempfehlen Drucken RSS-Feed Abonnieren Twittern Bei XING posten


Kurz-URL für Presse: www.business-best-practice.de/3088
Info per E-Mail über neue ähnliche Beiträge




Diese aktuellen News & Tipps für Werbung, Marketing und Trends könnten Sie interessieren:

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge für Werbung, Marketing und Trends

 




Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":



Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory