Anzeige
Leer Leer
 
Leer
Leer
Leer
Leer
Leer
Anzeige
Staples: Ihr Partner für Bürobedarf





Business-Ratgeber für Ihren Erfolg 2017
Jetzt in unserem Shop:

» Jetzt auch mit Gratis-Test-Garantie «

Die aktuelle Meinung aus unserer
Experten-Ecke:

Günter Stein
Günter Stein

Ein wirklich leicht gesagter Satz ...

Anzeige




 

Anzeige
Seminarangebot: E-Mails und Briefe nach der DIN 5008

 
Sie befinden sich hier: Startseite > Werbung, Marketing & Trends > Wie Sie werbewirksame und verkaufsstarke Produktnamen finden

Wie Sie werbewirksame und verkaufsstarke Produktnamen finden



Gegen Einfallslosigkeit helfen Ihnen diese 11 bewährten Methoden
aus WerbePraxis aktuell


Was haben Anna, Lea, Leonie, Lukas, Leon und Luca gemeinsam?

Sie sind die beliebtesten Baby-Vornamen des Jahres 2007. Seltsam, oder? Da quälen sich werdende Eltern oft 9 Monate lang bei der Namensfindung – und dann kommen viele auf das gleiche Ergebnis. Kein Zweifel – Namensgebung unterliegt der Mode. Das ist auch in der Werbung so.

Aber: Während es beim Kindernamen darum geht, nicht durch allzu abstruse Wortschöpfungen auffallen zu wollen, will die Werbung das Gegenteil erreichen. Der Name soll auffallen und möglichst eigenständig sein. Und natürlich soll er auch zum Produkt passen.

WerbePraxis aktuell zeigt Ihnen in diesem Beitrag, welche Methode Sie bei der Namensfindung verwenden können und worauf Sie bei der Bewertung Ihrer neuen Wortschöpfungen achten müssen.

Methode 1: Der eigene Name als Firmenname

Das gehört mit zu den besten Varianten, die man sich denken kann. Die Modewelt ist voll von Designernamen. Bogner, Joop, Tommy Hilfiger, Lacoste. Aber auch viele Traditionsunternehmen hören einfach auf den Namen des Gründers (oder Lizenzgebers) – Märklin, Würth, Beate Uhse, Otto-Versand.

Bewertung: Wenn Sie einen einfach auszusprechenden Namen haben, ist dies ideal. Die Nennung des Inhabers im Firmennamen schafft Nähe und wirkt vertrauensbildend.


Methode 2: Sprechende Namen

Eine Zeitlang war das sehr beliebt, heute ist es fast in Vergessenheit geraten. Pelikan, Uhu, Puma oder Frosch heißen bekannte Firmenmarken. Sprechende Namen kann man natürlich in jeder Sprache wählen, wie die Beispiele Apple oder Yello zeigen.

Bewertung: Sprechende Namen sind in hohem Maße merkfähig und, wenn es sich um Tiernamen handelt, sehr sympathisch. Nachteil: Viele Begriffe sind belegt. Die Schutzfähigkeit ist oft nicht gegeben.


Methode 3: Fremdsprachliche Namen

Allen voran die englischsprachigen Bezeichnungen sind in Deutschland beliebt. Allerdings nicht unbedingt beim Publikum. Vor allem dann, wenn man nicht weiß, wie der Name ausgesprochen wird oder was er bedeuten soll. Dann leidet die Merkfähigkeit doch erheblich darunter.

Eine Untervariante der fremdsprachigen Namen sind die exotischen Namen. So präsentiert Nissan derzeit ein Modell unter dem Namen Qasquai (gesprochen käschkai) – angeblich der Name eines iranischen Nomadenstammes. Und eine neue Gabelstaplerserie von Linde heißt nun Kion. Das ist Kisuaheli und bedeutet „Führung übernehmen“.

Besser hat es da die Kaffeekette „aran Brotgenuß und Kaffeekult“ gemacht: Der Name kommt aus dem Hebräischen und bedeutet Brot. Und genau das wird in den Cafés neben Cappuccino und Eiscreme als Hauptprodukt verkauft.

Bewertung: Funktioniert dann gut, wenn der ausländische Name gut zu sprechen und zu merken ist. Und wenn sich positive Assoziationen damit verbinden.


Methode 4: Zusammengesetzte Namen

Ein Namensfindungstrick, der mit deutschen, fremdsprachigen, antiken und vielen anderen Namen funktioniert. Izor heißt ein neuer Ski – dazu wurden einfach die Wörter Ice und Razor vermischt. Klar, was das aussagen soll. In Deutsch geht das natürlich auch.

Denken Sie mal an die Büromarke Zweckform oder die Seifenblasen von Pustefix. Zusammengesetzte Namen dienen häufig dazu, zu erklären, wie etwas funktioniert (Tipp-Kick), welchen Produktnutzen es hat (Wash & Go) oder für wen es gemacht ist (Kinderschokolade). Ganz Mutige kombinieren auch Italienisch und Englisch und taufen ein Einkaufszentrum am Schwäbischen Meer Lago Shopping Center.

Bewertung: Eine hervorragende Methode, zu neuen Namen zu kommen.


Methode 5: Akronyme

Das sind Namen, die aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter gebildet werden. WMF oder AEG, IBM oder SPD sind dafür Beispiele.

Bewertung: Mit Recht ist diese Namensfindungsmethode in Vergessenheit geraten. Denn diese Buchstabenungetüme kann man sich meist nicht merken, und fast nie weiß man, wofür die Buchstaben eigentlich stehen. Machen Sie den Selbsttest!


Methode 6: Antike Namen

Nike hat es vorgemacht. Der Name der griechischen Siegesgöttin hat dem Sportartikel-Hersteller offenbar beim Siegeszug geholfen. Andere, die sich der Antike bedienten, sind bereits abgestürzt – wie VW mit dem Phaeton. Die häufigste Verwendung der antiken – auf Latein oder Griechisch zurückgehenden – Namen gibt es wohl in der Versicherungs- und Finanzbranche: Cosmos, Securitas, Barmenia, Thuringia etc.

Bewertung: Klingt antiquiert und hochgestochen. Viele dieser Namen sind schon von vornherein mit der Assoziation des Altbackenen behaftet.


Methode 7: Patchwork-Namen

Wissen Sie, was Haribo heißt? Es ist zusammengesetzt aus den Anfangsbuchstaben der Begriffe Hans Riegel, Bonn. Viele Namensgeber haben das so gemacht. Sie haben die ersten Silben ihres Vor- und Nachnamens genommen und ihn zu einem Kunstnamen zusammengesetzt: Adidas aus Adi Dassler, Alno aus Albert Nothdurft.

Bewertung: Eine einfache und schnell realisierbare Methode, wenn die Silben gut zusammenpassen. Ergibt häufig eine eigenständige und gut schutzfähige Mischung.


Methode 8: Kunstnamen

Die Energiekonzerne, die Autohersteller und die Internetfirmen – sie alle sind Freunde dieser Methode und produzieren wohlklingende Namen, von denen niemand mehr weiß, wofür sie stehen. Twingo, Actros, Cognis, Kelts, Stratos sind Beispiele dafür. Aber auch Namen wie Google, Qype oder Avensis.

Bewertung: Kunstnamen sind sehr gut schutzfähig und lassen sich oft weltweit einsetzen. Allerdings bedarf es eines jahrelangen Aufwands, um sie beim Publikum zu verankern. Und manchmal klingen sie so ungewöhnlich, dass sie regelrechte Zungenbrecher sind.


Wann holen SIE sich Ihr Landlächeln?Landlächeln
Wann holen SIE sich Ihr Landlächeln?

Das Landlächeln werden Sie erleben, wenn Sie sich auf das Erlebnis „Land“ einlassen: sei es, um die müden Knochen draußen in der Natur mal wieder zu reanimieren oder um sich vom hektischen Alltagsleben zu erholen.

Alle Sinne werden aktiviert und sorgen so dafür, dass jeder Teil Ihres Körpers Ihren Gesichtsmuskeln empfehlen wird, Ihren Mund zu einem entspannten Lächeln zu formen. Da können Sie gar nichts gegen tun :-)

Wollen Sie es erleben? Dann schauen Sie sich doch einmal unser Vulkaneifel-Ferienhaus an und nehmen Sie auch demnächst ein Landlächeln mit zurück in Ihren Alltag.

Kommen Sie doch mal kurz vorbei - wir freuen uns auf Sie!



Methode 9: Buchstabenoperationen

Eine Methode, die einfach und wirkungsvoll funktioniert. Nehmen Sie einen Vokal und tauschen Sie ihn einfach gegen einen anderen. Aus dem italienischen Allegro entwendeten die Macher einfach das männliche „o“ am Schluss und ersetzten es durch ein weibliches „a“ – fertig war der Name für die Frauenzeitschrift Allegra. Besonders beliebt derzeit: das Weglassen von Vokalen. Aus Flicker wird dann Flickr, aus Trend trnd.

Bewertung: Die Methode kann zu aufmerksamkeitsstarken Namen führen. Aufgrund der Ähnlichkeit mit vorhandenen Begriffen können positive Assoziationen erzeugt werden.


Methode 10: Zahlenspielerei

1-2-3 Autoversicherung. Das klingt prima, weil jeder denkt, dass es da schnell geht. Doch Vorsicht: Namensgebungen wie 1, 2, 3 nehmen genauso überhand wie Unternehmen, die eine 24 an ihren Namen geklebt haben. Huk24, Autoscout24 waren noch die Vorreiter dieser Bewegung. Inzwischen ist dieser Trend am Ende.

Bewertung: Die gängigen Zahlenkombinationen sind längst ausgelutscht. Wenn Sie neue erfinden, könnte sich daraus ein brauchbarer Name ergeben.


Methode 11: Regelbrecher

Der Mut, etwas ganz anderes als alle anderen zu tun, zahlt sich meist aus. So setzt sich IKEA auch deshalb von allen anderen Möbelhäusern ab, weil es weltweit schwedische Produktnamen für seine Möbel verwendet. Das funktioniert, obwohl die Namen oft unaussprechlich und immer unverständlich sind. Das Berliner Szenecafé St. Oberholz kokettiert mit einem Namen, der altkatholisch klingt, und ist gerade deshalb Trendsetter. Und ein badischer Wäschehersteller, der BHs, Slips und andere verführerische Nachtwäsche anbietet, nennt seine Marke rotzfrech Pussy Deluxe.

Bewertung: Regelbrecher werden meist für ihren Mut belohnt. Sie profitieren auch von einer erhöhten Aufmerksamkeit, die ihnen die Medien entgegenbringen.


Der Namensfindungsprozess in 8 Schritten

1. Zieldefinition
Auf welchen Märkten, für welche Zielgruppen soll der Name eingesetzt werden? Welche Assoziationen sollen mit dem Namen verbunden werden?

2. Ideenfindung
Interne oder externe Ideenfindung mithilfe eines Brainstormings oder anderer Kreativmethoden.
3. Bewertung (phonetisch, semantisch, assoziativ)
Lässt sich der Name gut aussprechen? Welche Assoziationen weckt der Klang des Namens? Was bedeutet der Name? An welche Bedeutung erinnert er? Welche Bilder, Wünsche oder Sehnsüchte werden mit dem Namen geweckt? Welches Produktversprechen kann mit dem Namen assoziiert werden?

Achten Sie auch auf Ausschlusskriterien: Der Name darf keine unangenehmen Assoziationen wecken. Bei internationalem Einsatz müssen Sie die möglichen Assoziationen und Bedeutungen auch in anderen Ländern überprüfen.
4. Rechtliche Prüfung
Kontaktieren Sie bereits jetzt einen Anwalt für Marken- und Namensrecht. Ist der Name überhaupt schutzfähig – in welchen Klassen, in welchen Ländern? Lassen Sie parallel dazu eine Recherche nach identischen oder ähnlichen Namen durchführen!
5. Tests bei Externen
Machen Sie den Praxistest mit möglichst vielen Externen. Vor allem sollte die Wirkung des Namens bei der potenziellen Kundschaft abgefragt werden. Auch hier drehen sich die wichtigsten Fragen um die Assoziationen, die durch den Namen geweckt werden.
6. Sicherung der Namensrechte
Sichern Sie sich die Namensrechte über einen darauf spezialisierten Anwalt für Namens- und Markenrecht.
7. Visuelle Gestaltung
Entwickeln Sie Lösungen zur visuellen Gestaltung des Namens. Welche Schriften und Farben kommen zum Einsatz, um seine Wirkung auch visuell optimal zu unterstützen? Falls es jetzt zu einer Kombination von Wort und Bild kommt: Lassen Sie auch diese Wort-Bild-Marke rechtlich schützen.
8. Einführung
Wählen Sie den geeigneten Zeitpunkt zur Einführung des Namens – zum Beispiel anlässlich einer wichtigen Messe. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Mitarbeiter bereits im Vorfeld der Namenseinführung den Namen und die wichtigsten Argumente für ihn kennen.

Anbieteradressen: Diese Unternehmen sind auf Namensfindung spezialisiert und können Sie bei dieser Aufgabe unterstützen:



Für diesen Auftritt wurden Bilder des Fotografen Andres Rodriguez aus der Bild-Datenbank Fotolia verwendet.

Wie finden Sie diesen Beitrag? Durchschnittliche
Bewertung
Bewertung
bei 0 Bewertungen
Mit der Abgabe einer Bewertung wird ausschließlich der Wert der Bewertung gespeichert. Ein Rückschluss auf die Identität bestimmter Personen ist damit nicht möglich!
Diesen Beitrag jetzt...
Beitrag twittern    Beitrag bei XING posten


Dieser Beitrag wurde gesponsert von: WerbePraxis aktuell

Die besten Werbeideen 2012 sind schon für Sie vorbereitet!

Vergessen Sie die langen Abendstunden im Büro oder zuhause, in denen Sie mühselig an Ihren Werbe-Texten feilen oder aufwändige Aktionen ausdenken, um neue Kunden zu gewinnen.

Holen Sie sich einfach fertige Werbeideen ins Haus! Nicht irgendwelche spinnerten Ideen. Sondern Werbeideen, die ihren Erfolgstest im knallharten Wettbewerb bereits mit Bravour bestanden haben.

Trimmen Sie jetzt Ihre Werbung auf Erfolg und machen Sie Ihrem Umsatz Beine! Denn schon eine einzige erfolgreich umgesetzte Werbe-Idee kann Ihren Umsatz dramatisch steigern.

Ob Werbebriefe, Anzeigen, Plakat-Aktionen, Guerilla-Marketing und Guerilla-PR, Events, Internet- und E-Mail-Marketing ... in WerbePraxis aktuell finden Sie garantiert jede Menge Ideen, die nachweislich Erfolge bringen und die auch Sie jetzt für Ihr Geschäft einsetzen können.

Lesen Sie hier mehr über „WerbePraxis aktuell“

Klicken Sie hier für Ihren kostenlosen „30-Tage-Gratis-Test“



Lesen Sie auch unsere weiteren Beiträge zu den Themen "Werbung, Marketing & Trends":


Diese Seite wurde vom McAfee SiteAdvisor
auf Sicherheit überprüft
Gelassenheits-Schaf
© 2005-2017, web suxxess factory